Radlerin stirbt nach Unfall - Frau identifiziert

Haar - Bei einem Unfall am Sonntag ist eine Radlerin so unglücklich auf einen Randstein gestürzt, dass sie im Krankenhaus verstorben ist. Die Polizei rätselte zunächst, wer das Unfallopfer ist. Jetzt ist die Identität geklärt.

Es war eine 83-jährige Rentnerin aus Haar.

Eine 49-jährige Münchnerin fuhr am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr mit ihrem Alfa Romeo auf der Vockestrasse in Haar. An der Kreuzung zur Leibstrasse wollte sie nach rechts abbiegen und übersah dabei laut Polizei Haar wegen der tiefstehenden Sonne die unbekannte Radlerin, die in die gleiche Richtung fuhr und die Kreuzung in gerader Richtung überqueren wollte. Die Frau wurde von dem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Sie schlug mit dem Kopf heftig auf der Bordsteinkante auf. Die Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie wenig später in einer Klinik verstarb.

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?

Kommentare