Polizei jagt Tankstellen-Täter

So wurde aus einem Bierkauf ein Raubüberfall

Freising - Zunächst hatten zwei Jugendliche in Freising nur Durst und wollten in einer Tankstelle Bier kaufen. Doch dann eskalierte die Situation. Jetzt jagt die Polizei die flüchtigen "Bier-Räuber".

Kurz nach 23 Uhr hatten am Freitag zwei offenbar extrem bierdurstige Jugendliche die Esso-Tankstelle in der Ottostraße heimgesucht. Sie holten sich zwei Flaschen „Augustiner“ aus dem Kühlregal, wollten bezahlen und erfuhren, dass alkoholische Getränke nur an Reisende verkauft werden dürften. Ja, sie seien doch Reisende, erklärte da einer der Bier-Käufer. Man fahre in Kürze mit der S-Bahn nach München.

Nachdem der Angestellte der Tankstelle das Bier trotzdem nicht verkaufen wollten, marschierte einer der Jugendlichen zum Ausgang, wo er aber von dem Angestellten festgehalten wurde. Es kam zur Rangelei und schließlich bekam der Esso-Bedienstete einen Faustschlag ins Gesicht und zog sich Prellungen zu.

Die Freisinger Polizei, Tel. (0 81 61) 5 30 50, fahndet nun nach den beiden rabiaten Bier-Räubern.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare