Lkw rammt Audi von der Straße

+
Die beiden Personen im Audi wurden leicht verletzt.

Kirchheim - Auf der Suche nach dem richtigen Weg hat ein spanischer Lastwagenfahrer am Donnerstag nicht aufgepasst und ist in Heimstetten in das Auto eines 34-jährigen Münchners gefahren.

Der 34-Jährige und dessen 29-jährige Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt und mussten mit dem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Der 38-jährige Lkw-Fahrer aus Barcelona hatte sich nach Informationen der Polizei gegen 13 Uhr in Heimstetten verfahren. Unterwegs auf der Bajuwarenstraße fuhr er auf die Kreuzung zum Heimstettener Moosweg zu. Hier hätte der Spanier eigentlich die Vorfahrt beachten müssen, doch beim Bremsen blockierten auf der schneeglatten Fahrbahn die Räder und der Sattelzug rutschte in die Kreuzung, genau in dem Moment, als von rechts der 34-Jährige mit seinem Audi die Straße kreuzte. Der Lkw rammte das Auto und schob es etwa 20 Meter weit in die Bajuwarenstraße. Der Münchner erlitt dabei Prellungen und eine Gehirnerschütterung. Auch seine Beifahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Am Audi entstand Total-, am Lkw Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15 000 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare