Zug rammt Kleinwagen: Frau schwer verletzt

Arnbach - Bei einem Unfall am Bahnhof Arnbach wurde am Donnerstagmittag eine Frau in einem Kleinwagen schwer verletzt. Ein Zug hatte das Auto gerammt, in dem sie auf dem Beifahrersitz saß.

Bilder: S-Bahn rammt Kleinwagen

Gegen 13.10 Uhr fuhr ein 71-jähriger Rentner mit seinem Daewoo in Arnbach auf der Straße „Am Kühberg“ ortsauswärts in Richtung Hirtlbach. Beim Überqueren des unbeschrankten Bahnüberganges übersah der Daewoo-Fahrer den aus Richtung Dachau herannahenden Zug der Linie A, in dem rund 300 Schulkinder saßen.

Der Zugführer leitete zwar sofort eine Schnellbremsung ein, konnte dadurch aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Zug erfasste den Pkw an der rechten Fahrzeugfront, wodurch der Daewoo gedreht wurde und dabei ein Andreaskreuz umknickte. Das Fahrzeug wurde dabei so stark beschädigt, dass die auf dem Beifahrersitz befindliche Ehefrau eingeklemmt und erst von den eingesetzten Feuerwehren mit dem Rettungsspreizer befreit werden konnte.

Die 79-jährige Frau erlitt dabei schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber nach der Erstversorgung am Unfallort in das Klinikum Großhadern eingeliefert. Der 71-jährige Rentner wurde vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen in das Dachauer Krankenhaus gebracht. Für die ca. 300 Fahrgäste, nahezu ausschließlich Schüler, die den Unfall laut Polizei allesamt unverletzt überstanden, wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, wobei die meisten jedoch kurzerhand von ihren Eltern in Arnbach abgeholt wurden.

Da der Zug wegen des bevorstehenden Halts am Bahnhof Arnbach bereits mit geringer Geschwindigkeit unterwegs war, ging der Unfall für das Rentnerehepaar noch relativ glimpflich aus. Der Gesamtschaden an Zug, Auto und Andreaskreuz wird auf 15.000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren aus Arnbach, Schwabhausen, Markt Indersdorf und Dachau. Die Sperrung der Bahnstrecke konnte gegen 15.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion