Bus rammt Radler

Unterföhring - Riesiges Glück hat am Donnerstag ein Radfahrer gehabt, der in Unterföhring frontal von einem Bus gerammt wurde.

Der mit 35 Fahrgästen besetzte Bus war um 8 Uhr auf der Dieselstraße in nördlicher Richtung unterwegs. Auf Höhe des Radwegs Am Wäldchen ist die Straße durch eine Verkehrsinsel getrennt. Da auf der rechten Spur direkt nach der Insel laut Polizei ein Auto verbotenerweise auf dem Grünstreifen parkte, entschloss sich der Busfahrer (58), links vorbeizufahren.

Einem Radfahrer (44) wurde das zum Verhängnis. Er übersah, vom Radweg kommend, den auf der falschen Seite fahrenden Bus, der ihn frontal rammte. Der Mann wurde auf den Gehweg geschleudert. Obwohl er keinen Helm trug, erlitt er nur Prellungen. Zwei Bus-Fahrgäste erlitten ebenfalls Prellungen. Schaden: 2000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos

Kommentare