Rastanlage Hofoldinger Forst

Fast 4,4 Promille: Frau baut Unfall und schläft am Steuer ein

Hofolding - Kurioser Unfall an der Rastanlage Hofoldinger Forst: Eine Frau hat im Vollrausch einen Unfall gebaut. Dann schlief sie am Steuer ein.

Wie die Autobahnpolizeistation Holzkirchen mitteilt, wurde in den Morgenstunden des ersten Weihnachtsfeiertages von einer Mitarbeiterin der Rastanlage ein Unfall gemeldet. Ihren Angaben zufolge war eine Frau beim Ausparken gegen eine Holzbank gefahren. Als die Polizisten an der Unfallstelle eintrafen, entdeckten sie eine kuriose Szene: Die Frau am Steuer des verunglückten Wagens war nach dem Unfall eingeschlafen. Als die Beamten die 52-jährige Frau aus dem Landkreis München weckten, wehte ihnen gleich eine ordentliche Fahne entgegen. Als sie die Dame ins Röhrchen pusten ließen, blieb den Polizisten selbst die Luft weg: Das Gerät zeigte knapp 4,4 Promille an. Das war aber noch nicht alles, wofür die Frau sich nun verantworten muss:

Mehr zu diesem Unfall lesen Sie beim Münchner Merkur.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert

Kommentare