Sie war mit Rattengift präpariert

Dreist: Tier-Hasser wirft vergiftete Wiener zu Hündin Pini über Gartenzaun

Pini hat den Giftköder-Zwischenfall gut überstanden. Herrchen Christian Leicht will seine Nachbarn und die Moosburger warnen.

Das ist dreist - und lebensgefährlich für die Tiere: Ein Unbekannter hat am späten Montagnachmittag eine Wiener, die ausgehöhlt und mit Rattengift gefüllt war, an der Sudetenlandstraße in Moosburg in einen Garten geworfen.

Es ist die Horrorvorstellung für jeden Tierbesitzer: Man passt nur eine Sekunde nicht auf seinen Vierbeiner auf - und dann frisst er einen Giftköder, den ein Unbekannter über den Zaun in den eigenen Garten geworfen hat. 

Das ist Christian Leicht aus Moosburg passiert. In seinen Garten an der Ecke Sudetenland-/ Böhmerwaldstraße hat ein Unbekannter eine ausgehöhlte Wiener in den Garten geworfen - mit einer orange-roten Füllung. Hündin Pini ist nur zwei Minuten lang unbeaufsichtigt - und weiß natürlich nicht, dass die Wurst gefährlich ist. Sie schnappt sich den vermeintlich leckeren Hundesnack. Doch das hat Christian Leicht gesehen. „Das war Rattengift“, erklärt er am Abend gegenüber dem FT. Er eilt mit Pini sofort zum Tierarzt, wo die Hündin ein Brechmittel verabreicht bekommt. Sie spuckt alles wieder aus - und hat Glück, dass sie keine Vergiftung davon trägt. 

Der Tierarzt bestätigt, dass alles auf Rattengift hindeutet - auch die Polizei erklärt gegenüber dem FT, dass es sehr danach aussieht. Das Veterinäramt wird hinzugezogen und überprüft, um welchen Stoff es sich genau handelt. 

„Wir wollen die Leute warnen“, sagt Leicht. „In der Neustadt laufen so viele Hunde und Katzen rum.“ Die Moosburger sollen besonders auf der Hut sein - und wer etwas gesehen hat, meldet sich am besten bei der Polizei Moosburg, Tel. (08761) 30180.

Auch interessant

Meistgelesen

Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt

Kommentare