In Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Rauferei am Bahnhof: Polizei spricht von fremdenfeindlichem Hintergrund

+
Diesen Schlagring fand die Bundespolizei bei dem 40-Jährigen.

Am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem dunkelhäutigen Jugendlichen und einem Erwachsenen gekommen. Die Polizei vermutet einen fremdenfeindlichen Hintergrund.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Die Polizei stuft eine Rauferei zwischen einem 40-Jährigen aus dem südlichen Landkreis München und einem 16-Jährigen aus Neubiberg Ende August in Höhenkirchen-Siegertsbrunn mittlerweile offiziell als „Körperverletzung mit fremdenfeindlichem Hintergrund“ ein. Das geht aus dem Pressebericht hervor. 

Am 28. August beleidigte der 40-Jährige zwei dunkelhäutige Jugendliche am S-Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit den Worten „Du dummer Neger“, heißt es im Pressebericht. Als die Jugendlichen den Mann zur Rede stellten, meinte er nur, dass sie ins Gefängnis kommen würden, wenn sie in schlagen würden. Als die Jugendlichen wieder zu ihrer Gruppe zurückgingen, rief der 40-Jährige – womöglich, um sich als Opfer darzustellen – die Polizei und wiederholte den Satz. 

Anschließend packte ging er zu den Jugendlichen und packte den 16-Jährigen. Als sich dieser losriss, schlug der 40-Jährige mit der Faust zu. Der 16-Jährige wehrte sich und schlug dem Angreifer ebenfalls ins Gesicht. Ein 35-jähriger und die weiteren Jugendlichen konnten die Streithähne schließlich trennen. 

Der 40-Jährige, bei dem später ein Schlagring gefunden wurde, flüchtete, die Polizei traf ihn allerdings zuhause an und stellte einen Alkoholwert von über einer Promille fest. Gegen ihn wird jetzt wegen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. Aber auch gegen den 16-jährigen Neubiberger wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ses

Auch interessant

Meistgelesen

Therme Erding ist beste Therme Deutschlands - und sie führt auch in einem weniger positiven Punkt
Therme Erding ist beste Therme Deutschlands - und sie führt auch in einem weniger positiven Punkt
Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo

Kommentare