Nach Wildunfall

Reh-Kadaver bleibt in Kühlergrill stecken

+
Erst in der Werkstatt konnte der Kadaver der toten Rehgeiß aus dem Kühlergrill entfernt werden.

Ebersberg - Das Tier war sofort tot: In den frühen Morgenstunden kam es auf der Staatsstraße zwischen Pfaffing und Edling zu einem Wildunfall, bei dem eine Rehgeiß ihr Leben lassen musste.

Bein einem Wildunfall zwischen Pfaffing und Edling (Landkreis Ebersberg) ist am Donnerstagmorgen der Kadaver einer Rehgeiß im Kühlergrill eines Kastenwagens steckengeblieben. Der Kadaver hatte sich verklemmt: Der 36-jährige Fahrer des Wagens musste sein Gefährt in eine Werkstatt abtransportieren lassen. Erst dort konnte der Kadaver des Tieres entfernt werden.

Die ganze Geschichte lesen Sie auf merkur-online.

Michael Seeholzer

Auch interessant

Meistgelesen

Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Frau parkt Zufahrt tagelang zu: Landwirt nimmt die Sache selbst in die Hand
Frau parkt Zufahrt tagelang zu: Landwirt nimmt die Sache selbst in die Hand
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“

Kommentare