Kein Bau ohne Bürgerzustimmung

Reiter über dritte Startbahn: "Meinung nicht geändert"

+
Dieter Reiter hat seine Meinung bezüglich der dritten Startbahn nicht geändert.

München - Es bleibt dabei: Münchens OB Dieter Reiter wird keine dritte Startbahn bauen - nicht ohne Zustimmung der Bürger. Bayerns Verkehrsminister sorgt sich um die Zukunft.

Keine dritte Startbahn ohne Rückendeckung der Bürger: Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat seine ablehnende Haltung zum Bau einer dritten Startbahn am Münchner Flughafen bekräftigt. „Meine Meinung ist bekannt, die hat sich auch nicht geändert“, sagte Reiter am Montagnachmittag vor einer Gesprächsrunde der Flughafen-Gesellschafter.

Politisch bindend sei für ihn „nach wie vor der Bürgerentscheid von 2012“. Erst wenn die Zahl der Starts und Landungen über einen längeren Zeitraum hinweg steige, strebe er eine neue Bürgerbefragung an. „Mit einem einfachen Stadtratsbeschluss wird es mit mir jedenfalls keine Aufhebung des Bürgerentscheids geben.“

Hermann sorgt sich um Bayerns Arbeitsplätze

Bayerns Verkehrsminister Joachim Hermann (CSU) betonte indes den Stellenwert des Flughafens für das Land. „Wir tun gut daran, wenn wir ihm weiter Perspektiven für die Zukunft verschaffen, denn das tut gut für Bayern und für die Arbeitsplätze in Bayern.“

Das Bundesverwaltungsgericht hatte den Bau der dritten Startbahn im Juli endgültig genehmigt. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) kündigte daraufhin einen Dialog mit allen Betroffenen an. Er wollte noch im Herbst 2015 eine Entscheidung über die dritte Startbahn herbeiführen. Zu den Gesellschaftern des Flughafens gehören neben der Stadt München außerdem das Land Bayern und der Bund.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.