Fahrspuren gesperrt

Riesen-Stau auf der A99: Lastwagen-Unfall

Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 5
Zwischen Heimstetten und Ottbrunn hat sich ein Unfall mit zwei Lastwagen und einem Auto ereignet. Auf der A99 gab es Stau.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 5
Zwischen Heimstetten und Ottbrunn hat sich ein Unfall mit zwei Lastwagen und einem Auto ereignet. Auf der A99 gab es Stau.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 5
Zwischen Heimstetten und Ottbrunn hat sich ein Unfall mit zwei Lastwagen und einem Auto ereignet. Auf der A99 gab es Stau.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 5
Zwischen Heimstetten und Ottbrunn hat sich ein Unfall mit zwei Lastwagen und einem Auto ereignet. Auf der A99 gab es Stau.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 5
Zwischen Heimstetten und Ottbrunn hat sich ein Unfall mit zwei Lastwagen und einem Auto ereignet. Auf der A99 gab es Stau.

Ein Unfall mit zwei Lastwagen und einem Auto hat sich auf der A99 bei Kirchheim ereignet. Es hat sich ein langer Stau gebildet. 

Kirchheim - Geduldsprobe für die Pendler im Berufsverkehr: Ein Auffahrunfall auf der A99 hat am Montagnachmittag in Fahrtrichtung Nürnberg einen bis zu 15 Kilometer langen Stau nach sich gezogen. Im Bereich der Anschlussstelle Kirchheim/Aschheim Süd waren zeitweise zwei Fahrspuren gesperrt. 

Laut Angaben der Polizei waren in den Unfall zwei Lastwagen und ein Pkw verwickelt. Ein Biertransporter aus dem Raum Straubing, am Steuer saß ein 23-Jähriger Rumäne, fuhr gegen 14.30 Uhr auf einen weißen Opel auf, der im stockenden Verkehr zum Stehen gekommen war. Dadurch wurde der Pkw zwischen dem Biertransporter und einem zweiten Lastwagen eingeklemmt. Der Autofahrer, ein 57-Jähriger aus Lenggries (Kreis Bad Tölz), verletzte sich dabei leicht und kam ins Krankenhaus. 

Der 23-jährige Lkw-Fahrer, der ebenfalls leicht verletzt wurde, aber nicht in die Klinik musste, gab Laut Polizei an, wegen eines „technischen Defekts der Bremsen“ nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen zu sein. 

Zur Sicherung der Unfallstelle war neben der Berufsfeuerwehr München auch die Freiwillige Feuerwehr Haar mit 22 Einsatzkräften und die Feuerwehr aus Vaterstetten (Kreis Ebersberg) vor Ort. Erst gegen 17.30 Uhr war die Autobahn wieder frei. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf rund 14.000 Euro.

fp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

In der Isar gekentert: Wasserwacht rettet Schlauchbootfahrer samt Hunden
In der Isar gekentert: Wasserwacht rettet Schlauchbootfahrer samt Hunden
Carport fängt Feuer – fünf Fahrzeuge in Flammen
Carport fängt Feuer – fünf Fahrzeuge in Flammen
Getunter Mustang schießt Fiat von der A8 - Frau in Klinik geflogen
Getunter Mustang schießt Fiat von der A8 - Frau in Klinik geflogen
Passagiere in Zug gefangen: Bilder der Rettungsaktion
Passagiere in Zug gefangen: Bilder der Rettungsaktion

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion