B 13 stundenlang gesperrt

Überholverbot ignoriert: Mann rast in Fahrschüler

+
Der Mitsubishi des 23-Jährigen ist schwer beschädigt.

Sauerlach - Bei einem riskanten Überholmanöver auf der Bundesstraße 13 bei Sauerlach (Landkreis München) sind drei Menschen verletzt worden - einer von ihnen schwer.

Wie die Polizei in München am Donnerstag mitteilte, hatte ein 23-Jähriger am Mittwochabend ein Überholverbot ignoriert. Als er auf der Höhe des anderen Fahrzeugs war, kam ihm ein Fahrschulauto entgegen. Am Steuer saß ein 22 Jahre alter Fahrschüler.

Überholverbot ignoriert: 23-Jähriger rast in Fahrschulauto

Überholverbot ignoriert: 23-Jähriger rast in Fahrschulauto

Beide Fahrer versuchten noch auszuweichen. Dabei stießen die Autos frontal zusammen und wurden in den Grünstreifen geschleudert. Der Fahrlehrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrschüler und der 23-Jährige wurden ambulant behandelt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion