1. tz
  2. München
  3. Region

Trauer um Rosi Mittermaier im Isarwinkel: „Du hast unsere Herzen im Sturm erobert“

Erstellt:

Von: Andreas Steppan

Kommentare

Die verstorbene Rosi Mittermaier sorgte auch im Isarwinkel für viel Begeisterung. Ex-Skistar Michaela Gerg aus Lenggries findet bewegende Abschiedsworte.

Lenggries/Garmisch-Partenkirchen – Der Tod von Rosi Mittermaier im Alter von 72 Jahren hat auch bei den Menschen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen große Erschütterung ausgelöst. Die zweimalige Goldmedaillen-Gewinnerin der Olympischen Winterspiele 1976 in Innsbruck war auch immer wieder im Isarwinkel und der Umgebung zu Gast und begeisterte ihre Fans mit ihrer natürlichen Art.

Rosi Mittermaier eröffnete in Lenggries Nordic-Walking-Parcours

In Erinnerung ist so manchem Tölzer zum Beispiel noch eine Autogrammstunde, die die frisch gebackene „Gold-Rosi“ nicht lange nach ihrem Doppel-Triumph bei Olympia 1976 in der damaligen Sparkassen-Hauptstelle in der Tölzer Marktstraße absolvierte.

Zur Eröffnung der Nordic-Walking-Routen in Lenggries war Rosi Mittermaier (li.) 2007 in Lenggries zu Gast und posierte zusammen mit Michaela Gerg und dem damaligen Bürgermeister Werner Weindl.
Zur Eröffnung der Nordic-Walking-Routen in Lenggries war Rosi Mittermaier (li.) 2007 in Lenggries zu Gast und posierte zusammen mit Michaela Gerg und dem damaligen Bürgermeister Werner Weindl. (Archivfoto) © Hans Demmel

Einen großen Auflauf gab es auch noch gut 30 Jahre später: 2007 waren Rosi Mittermaier und ihr Mann Christian Neureuther prominente Gäste bei der Eröffnung der AOK-Nordic-Walking-Routen in Lenggries. Die beiden Ski-Asse hatten Bücher und DVDs über diese Sportart veröffentlicht. In Lenggries schritten sie den Parcours zusammen mit Michaela Gerg und dem damaligen Bürgermeister Werner Weindl ab – „landschaftlich wirklich einmalig“, schwärmte Rosi Mittermaier. Auch 2015 konnten Interessierte noch einmal zusammen mit dem Ehepaar in Lenggries zum Nordic Walking aufbrechen.

Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Michaela Gerg nimmt Abschied von Rosi Mittermaier: „Ein großes Vorbild“

Aus traurigem Anlass waren Rosi Mittermaier und Christian Neureuther 2012 zu Besuch in Benediktbeuern: Sie wohnten der Trauerfeier für Sportmoderator Harry Valérien in der Basilika bei.

In bewegenden Worten nahm die aus Lenggries stammende Ex-Skirennläuferin Michaela Gerg auf Instagram Abschied von Rosi Mittermaier: „Viel zu früh bist du von uns gegangen“, schreibt die Betreiberin einer Skischule am Brauneck in dem sozialen Netzwerk. „Du hast mit deiner unbekümmerten und herzerfrischenden Art, auf Menschen zuzugehen, unsere Herzen im Sturm erobert. Für mich warst du ein großes Vorbild, dem ich als Kind nachgeeifert habe. Deine bescheidene Art, mit Erfolgen umzugehen, hat mich sehr beeindruckt und geprägt. Danke, dass du diese wertvollen Spuren in meinem Herzen hinterlassen hast.“

Garmisch-Partenkirchen trauert um Rosi Mittermaier: Der Wintersportort hat nicht nur eine Ski-Ikone verloren, sondern ebenso eine große Sympathieträgerin. Freunde und Wegbegleiter beschreiben „Gold-Rosi“, die im Alter von 72 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben ist, als einen Menschen, der bodenständig, hilfsbereit und herzlich war.

Auch interessant

Kommentare