Hiesiger Investor möchte Hubertus-Schlössl „nachhaltig sanieren“

Überraschende Wende: Gorbatschow-Villa am Tegernsee wird doch verkauft

+
Die markante Fassade des Hubertus-Schlössl in Rottach-Egern soll auch nach dem Verkauf erhalten bleiben. Der Käufer will dort drei exklusive Wohneinheiten schaffen.

Jetzt also doch: Die Familie von Michail Gorbatschow hat sich von ihrer Villa in Rottach-Egern getrennt. Ein hiesiger Investor hat das Hubertus-Schlössl erworben. Und der hat eine gute Nachricht fürs Tegernseer Tal.

Rottach-Egern – Knapp zwei Jahre lang stand das Hubertus-Schlössl bereits zum Verkauf, als im Sommer vergangenen Jahres die überraschende Nachricht kam, dass Irina Virganskaya (62) das Anwesen in Rottach-Egern doch behalten möchte. Gemeinsam mit ihrem Mann zog die Tochter von Michail Gorbatschow wieder dort ein, sogar ein paar Renovierungs-Maßnahmen wurden vorgenommen. Letztlich aber bot das Schlössl wohl doch „zu viel Wohnfläche für zwei Personen“, wie es der für den Verkauf beauftragte Makler Michael Forster vom Gmunder Immobilienbüro Grund& Wohnen ausdrückt. Immerhin verfügt das schmucke Schlössl im Haupthaus samt Türmchen über 570 Quadratmeter Wohnfläche, dazu kommen 120 Quadratmeter im Nebengebäude. Nachdem auch noch ein passender Käufer gefunden worden war, der das Gebäude im Sinne der Familie Gorbatschow erhalten möchte, ging der Handel im Februar über die Bühne.

Irina Virganskaya

„Das wird ein dezenter Übergang“, kündigt Forster an. Der Käufer, ein ortsansässiger Investor, dessen Namen die Beteiligten zu diesem Zeitpunkt nicht nennen wollen, habe nämlich keineswegs vor, das Gebäude abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen. Vielmehr sei eine „nachhaltige Sanierung“ geplant, wie die Firma At Home-Immobilien aus Weissach erklärt. Das Unternehmen hat den Verkauf des geschichtsträchtigen Gebäudes auf Käuferseite begleitet.

Lesen Sie hier alle Hintergründe: Gorbatschows Villa steht zum Verkauf - Das soll sie kosten

„Allen Beteiligten geht es in erster Linie um den Erhalt“, heißt es seitens der Firma. So sollen etwa die Fassade und das markante Erscheinungsbild des Anwesens unverändert bleiben. Der auf drei Etagen zur Verfügung stehende Raum wird laut At Home Immobilien auf drei Wohneinheiten aufgeteilt. Damit fänden drei Familien „ein exklusives, neues Zuhause am Tegernsee“.

Exklusiv war auch der Preis, den Familie Gorbatschow für das Hubertus-Schlössl erzielen wollte: Sieben Millionen Euro sollten es sein. „Das wurde nicht ganz erreicht“, sagt Forster. Dennoch freut sich der Makler, dass seine zweijährige Arbeit für die Familie Gorbatschow nunmehr mit einem Abschluss gekrönt wurde. Die Vermittlung des außergewöhnlichen Objekts hatte viel Medienrummel mit sich gebracht.

Auch das Interesse auf Käuferseite sei groß gewesen, berichtet Forster. Nicht immer waren die Kaufabsichten allerdings ernsthaft. „Es haben sich viele gemeldet, auch Prominente aus dem Show-Business, die nur neugierig waren auf die Verkäufer-Familie“, erzählt der Makler. Auf diese Weise kamen die angeblichen Kaufinteressenten zu einem Besichtigungstermin und konnten erleben, wie die Gorbi-Tochter so wohnt. „Dabei lebt die Familie sehr normal und sehr zurückgezogen“, weiß Forster.

So hat man Irina Virganskaya und ihren Mann sowie Michail Gorbatschow auch in Rottach-Egern stets wahrgenommen. Das Ehepaar wird dem Tegernsee übrigens trotz des Villen-Verkaufs erhalten bleiben: Die Beiden haben noch eine Wohnung in Rottach-Egern. Michail Gorbatschow selbst kann aus gesundheitlichen Gründen schon länger nicht mehr an den Tegernsee reisen.

Auch interessant: Tegernseer Preis für Michael Gorbatschow

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Frau rührt mit Facebook-Post und hat Bitte an Fans
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Frau rührt mit Facebook-Post und hat Bitte an Fans

Kommentare