Anzeige

Russe mit Magenproblemen: Mit falschem Pass zum Arzt

München - Mit gefälschten Papieren versuchte ein Russe, sich in Deutschland ärztlich behandeln zu lassen. Für 3000 Euro hatte er sich in Moskau einen gefälschten Pass gekauft.

Damit kam er am Montagabend mit dem Flugzeug aus Dubai an. Die Bundespolizei erkannte die Fälschung sofort. Nach anfänglichem Leugnen gab der Mann zu, dass er sich wegen Magenproblemen operieren lassen wollte. Mit dem Pass sei er bereits in Europa im Urlaub gewesen und habe sich in Deutschland ärztlich behandeln lassen. Wegen Urkundenfälschung, unerlaubter Einreise und Aufenthalts gab’s eine Anzeige.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare