1. tz
  2. München
  3. Region

Verkehrsschild gegen S-Bahn geworfen - Bruchstücke und Splitter treffen Regionalzug

Erstellt:

Von: Thomas Steinhardt

Kommentare

Eine Scheibe wurde beschädigt.
Eine Scheibe wurde beschädigt. © Bahnpolizei

Unbekannte haben am Sonntagabend ein Verkehrsschild gegen eine fahrende S-Bahn geworfen. Die Bundespolizei ermittelt.

Grafrath - Gegen 22.15 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Bahn AG die Bundespolizeiinspektion München darüber, dass in Grafrath ein Gegenstand gegen eine Scheibe der S4, Fahrtrichtung Geltendorf, geworfen worden war. Der Triebfahrzeugführer leitete daraufhin eine Schnellbremsung ein. Der Triebfahrzeugführer eines entgegenkommenden Regionalzugs bemerkte ebenfalls einen Schlag und hielt den Zug in Grafrath an. Die Polizei suchte die Gleise mit Unterstützung eines Hubschraubers aus der Staffel Oberschleißheim ab. Dabei fanden sie ein Verkehrsschild sowie eine Holzlatte.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen FFB-Newsletter.)

Tatverdächtige konnten nicht angetroffen werden, berichtet die Bundespolizei Nach derzeitigem Ermittlungsstand warfen Unbekannte das Schild gegen die Scheibe der S-Bahn und beschädigten diese. Anschließend überrollte die S-Bahn das Schild und schleuderte die Bruchstücke auf das angrenzende Gleis, wo sie vom Regionalzug überfahren wurden. Dabei kam es zur Beschädigung der Sandstreueinrichtung der S-Bahn. Die Räder des Regionalzugs wurden durch Metallsplitter beschädigt. Es kam zu Beeinträchtigungen im Regional- und S-Bahnverkehr.

Die Bundespolizei führt Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie auf Merkur.de/Fürstenfeldbruck.

Auch interessant

Kommentare