Biss zur Morgenröte

In der S-Bahn: Beiß-Attacke auf 26-Jährige

+
Die Bundespolizei griff ein.

München -  Im Streit um zu laute Musik in der S 8 hat eine 21-Jährige eine Germeringerin angegriffen und verletzt.

Am Sonntagmorgen hörten gegen 6:35 Uhr mehrere Personen in der S-Bahn S8 zwischen Ostbahnhof und Pasing laute Musik aus ihrer tragbaren Stereoanlage. Eine 26-jährige Frau aus Germering fühlte sich durch den Lärm gestört und forderte die Gruppe auf, die Musik leiser zu machen. Als die Gruppe die Musik laut Bundespolizei daraufhin noch lauter drehte, kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen der 26-Jährigen und der 21-jährigen Besitzerin der Anlage.

Ersten Ermittlungen zufolge soll die junge Frau aus Germering daraufhin selbst versucht haben, den Lautstärkeregler zurückzudrehen, woraufhin die 21-Jährige ihr in den rechten Unterarm biss und nicht mehr losließ. Ein 29-jähriger Begleiter der 26-Jährigen eilte ihr zu Hilfe und wurde durch die 21-Jährige am rechten Unterarm gekratzt.

Am Bahnhof Pasing verließen die streitenden Parteien die S-Bahn. Die geschädigte 26-Jährige hielt die 21-jähre aus  vom Hasenbergl bis zum Eintreffen der Polizei am Bahnhof fest.

Die Bundespolizei maß bei der Tatverdächtigen einen Atemalkoholwert von 2,3 Promille. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen entließen die Beamten die 21-Jährige.

Die 26-Jährige musste ihre Bisswunde im Krankenhaus behandeln lassen.

Die Bundespolizei ermittelt gegen die 21-jährige Tatverdächtige wegen Körperverletzung und Beleidigung. Dazu wird das Videomaterial der S-Bahn ausgewertet.

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare