37-Jähriger rastet aus

In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer

Herrsching - Aufregung in einer S8 Richtung Herrsching: Am Montagnachmittag hat dort ein Mann die Fahrgäste bepöbelt und schließlich auch noch mit einem Messer bedroht.

Es war gegen 14.15 Uhr am Montag, als in einer S8 in Richtung Herrsching aus einer ganz normalen Fahrt ein Ausnahmezustand wurde. Auslöser war ein sichtlich angetrunkener Mann.

Der 37-Jährige hatte in dem Zug laut Polizei mehrere Fahrgäste bepöbelt. Doch nicht nur das: Der Mann hatte ein etwa 35 Zentimeter langes Messer bei sich, mit dem er mehrere Menschen bedrohte. An der Haltestelle in Herrsching verließ er zwar die S-Bahn in Richtung Bahnhofstraße, doch dort beschimpfte er ebenfalls Passanten. 

Mehrere Polizei-Streifen eilten in Richtung Bahnhof. Vor einer Gaststätte trafen die Beamten dann schließlich auch auf den Mann. Er wurde zu Boden gebracht. Da sich der Mann mit dem Messer selbst verletzt hatte, wurde er zunächst in ein Krankenhaus gebracht und anschließend in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Wie die Polizei weiter berichtet, soll der Mann seine Arbeitsstelle verloren haben, was Hintergrund des Verhaltens sein könnte.

mol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
„Das kannst du nicht bis zur Rente machen“: Wirte einer beliebten oberbayerischen Berghütte hören auf
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Hetzjagd: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Foto aus dem Jahr 1918 offenbart schauriges Weltkriegs-Drama, das sich in Dorfen ereignete
Foto aus dem Jahr 1918 offenbart schauriges Weltkriegs-Drama, das sich in Dorfen ereignete
Gruppen-Vergewaltigung in Höhenkirchen: Afghanische Asylbewerber verurteilt
Gruppen-Vergewaltigung in Höhenkirchen: Afghanische Asylbewerber verurteilt

Kommentare