Missgeschick im Führerhaus

Sattelzug kippt um: A8 stundenlang gesperrt

24 Tonnen Futterkleie wurden auf die Autobahn verschüttet foto: Stangl

Sulzemoos - Auf der A8 ist am späten Samstagabend ein mit Weizenkleie beladener Lkw umgestürzt. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden.

Der Lkw-Fahrer aus dem Raum Neu-Ulm war gegen 19 Uhr zwischen den Anschlussstellen Sulzemoos und Odelzhausen unterwegs. Der 42-Jährige wollte während der Fahrt einen heruntergefallenen Gegenstand im Führerhaus aufheben und kam mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr die Böschung hinauf und stürtzte schließlich um.Der mit 24 Tonnen Futterkleie beladene Sattelzug kam auf den Fahrstreifen zum Liegen. Das Dach platzte auf, und die Weizenkleie wurden auf die Straße verschüttet. Der Fahrer musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Laster kippt um: Vollsperrung auf A 8

Unfall Laster a8
Auf der A8 ist am späten Samstagabend ein mit Weizenkleie belandener Lkw umgestürzt. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden. © Christian Stangl
Unfall Laster a8
Auf der A8 ist am späten Samstagabend ein mit Weizenkleie belandener Lkw umgestürzt. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden. © Christian Stangl
Unfall Laster a8
Auf der A8 ist am späten Samstagabend ein mit Weizenkleie belandener Lkw umgestürzt. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden. © Christian Stangl
Unfall Laster a8
Auf der A8 ist am späten Samstagabend ein mit Weizenkleie belandener Lkw umgestürzt. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden. © Christian Stangl
Unfall Laster a8
Auf der A8 ist am späten Samstagabend ein mit Weizenkleie belandener Lkw umgestürzt. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden. © Christian Stangl
Unfall Laster a8
Auf der A8 ist am späten Samstagabend ein mit Weizenkleie belandener Lkw umgestürzt. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden. © Christian Stangl

Zur Bergung des umgestürzten Sattelzuges musste die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart über mehrere Stunden komplett gesperrt und der Verkehr ausgeleitet werden. Das Entladen, das Aufrichten und die Bergung der Sattelzugmaschine und des Aufliegers zog sich bis in die frühen Morgenstunden hin. Ein Bagger schaufelte die Weizenkleie auf Anhänger zum Abtransport. Der umgekippte Lkw wurde schließlich mit zwei Spezialkränen geborgen. Da bei dem Unfall auch der Tank des Lkw beschädigt wurde und Diesel ins Erdreich gelangte, musste das THW Dachau Erde ausheben und entsorgen. Außerdem pumpten die Helfer die restlichen 300 bis 400 Liter Diesel aus dem Tank. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Sulzemoos, Odelzhausen, Feldgeding, Geiselbullach und Einsbach.

cst

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner setzt sich betrunken ans Steuer seines BMW - er hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner setzt sich betrunken ans Steuer seines BMW - er hinterlässt ein Trümmerfeld
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
Firma meldet Mitarbeiter als vermisst - Polizei macht kuriose Feststellung
Firma meldet Mitarbeiter als vermisst - Polizei macht kuriose Feststellung
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme

Kommentare