Sattelzug rast in Waldstück: Fahrer schwerst verletzt

Hörgertshausen - Auf der Staatstraße 2085 ist am Donnerstagnachmittag ein Sattelzug verunglückt. Der Fahrer wurde schwerst verletzt.

Hörgertshausen: Sattelzug rast in Waldstück

Der Fahrer war mit seinem schweren Gespann gegen 14.30 Uhr von Hörgertshauen in Richtung Grafendorf unterwegs. Zirka einen Kilometer hinter dem Weiler Goglhof kam der 51-jährige Fahrer in einer scharfen Linkskurve von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus den Wald. Erste Vermtungen der Einsatzkräfte zufolge, war er hinterm Steuer eingeschlafen. Sein Beifahrer konnte sich noch vor dem Umfall mit einem Sprung aus dem Führerhaus retten und blieb unverletzt. Der Fahrer erlitt bei dem Aufprall ein Schädel-Hirn-Trauma.

Die Feuwehren aus Nandlstadt, Hörgertshausen und Tegernbach befreiten ihn, bevor er mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum München-Harlaching geflogen wurde. Derzeit regelt die Feuerwehr Hörgertshausen den Verkehr. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an den Unfallort bestellt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis spät in die Nacht.

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare