Überraschung bei Verkehrskontrolle

Lebensgefährlich! 15 Personen quetschen sich in diesen Ford

Eine Überraschung erlebte die Polizei, als sie am Montag gegen 12 Uhr in Sauerlach einen Ford Galaxy mit rumänischem Kennzeichen stoppte.

Wie immer sie das überstanden haben – es war lebensgefährlich: Verkehrspolizisten in Sauerlach entdeckten am Pfingstmontag um 12 Uhr einen weinroten Ford Galaxy mit rumänischem Kennzeichen, der verdächtig durchhing. Der Wagen wurde angehalten. Und dann begann das große Aussteigen: Am Ende waren 15 (!) Menschen aus dem Fahrzeug gekrabbelt und geklettert. Die Polizisten zählten mehrfach durch und kamen auf die unfassbare Zahl von acht Erwachsenen und sieben Kindern. In einem Mini-Van, der nur für fünf Insassen zugelassen ist. Zudem war das Fahrzeug in einem schaurigen Zustand. Alle vier Reifen waren abgefahren, die Batterie baumelte lose im Motorraum und der gesamte vordere Innenraum war größtenteils durchgerostet. Die Insassen waren alle untereinander verwandt und bekannt. Der Fahrer (31) muss mit einem Bußgeld rechnen, die Rostlaube wurde abgeschleppt. Den Rest der Reise legten die Rumänen mit der S-Bahn zurück.

dop

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?

Kommentare