Am Steuer eingeschlafen

Unfall mit Jaguar: 82.000 Euro Schaden

+
Der Schaden am Auto ist hoch.

Schäftlarn - Weil er am Steuer eingeschlafen ist, hat ein Jaguarfahrer die Kontrolle über sein Auto verloren. Er kam in einem Baum zum Stillstand. Der Schaden: 82.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, fuhr am Donnerstag, 17. April, gegen 5.15 Uhr, ein 61-jähriger Mann aus Berg mit seinem Jaguar die B 11 in Richtung Süden. Kurz vor Hohenschäftlarn ist er nach eigenen Angaben eingeschlafen und kam deshalb von der Straße nach rechts ab. Der Jaguar flog in ein Waldstück und schlug auf 27 Meter Länge eine Schneise in ca. 4 Meter Höhe. Er kam in einem Meter Höhe in einen Baum zum Stillstand. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und blieb unverletzt.

Zur Bergung seines Fahrzeugs wurde die B 11 für ca. eine Stunde komplett gesperrt. Es kam zu geringen Behinderungen des frühmorgendlichen Berufsverkehrs. Die Feuerwehr Schäftlarn wurde eingesetzt, um das Auto zu bergen. Zudem wurden ca. zehn Bäume und mehrere Sträucher zerstört. Es kam zu einem Gesamtschaden von ca. 82.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert

Kommentare