Scheune brennt nieder: Ärger mit Schaulustigen

+
Total zerstört wurde eine Scheune in Ismaning bei einem Großfeuer.

Ismaning - Beim Großbrand einer Scheune in Ismaning konnte die Feuerwehr dank einem massiven Löscheinsatz ein Übergreifen der Flammen auf das benachtbarte Wohnhaus verhindern.

Die Scheune war allerdings nicht mehr zu retten und brannte vollständig nieder. Die Reste wurden mit einem Bagger eingerissen.

Neben dem Kampf gegen die Flammen kam es am Rande des Geschehens zu ärgerlichen Zwischnefällen, die die Retter bei ihrer Arbeit behinderten. Nach Angaben der Feuerwehr gab es bei der Anfahrt der Löschfahrzeuge Probleme durch über hundert Schaulustige, die teils mit Rädern und im Laufschritt mit Kindern auf dem Arm Richtung Brandstelle strömten.

Bei Großfeuer in Ismaning: Ärger mit Schaulustigen

Bei Großfeuer in Ismaning: Ärger mit Schaulustigen

Der Schaden, der durch das Feuer entstand, wird auf 20 000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare