Schlagstock und Schlagring als "Souvenir"

+

Sauerlach - Einen Schlagstock, einen Schlagring und ein Messer hatte ein Slowake in Seitenfach seiner Autotüre griffbereit. Bei der Polizeikontrolle erklärte er, die Sachen seien ein "Souvenir" an seine Heimat.

Am Mittwoch hielten Schleierfahnder der Münchner Verkehrspolizei den Slowaken bei Sauerlach an. Als der 37-Jährige die Tür öffnete, entdeckte die Polizistin im Seitenfach einen Teleskop-Schlagstock aus Metall. Der Schlagstock war im „ausgezogenen“ Zustand ca. 50 cm lang, mit drei Totenköpfen verziert und mit einem Gegengewicht ausgestattet.

Bei genauerer Durchsuchung des schwarzen BMW 530 fanden die Beamten noch einen Schlagring und ein Einhandmesser mit ca. acht Zentimeter Klingenlänge bereit im Seitenfach der Fahrertür.

Der Slowake erklärte, dass diese Gegenstände in der Slowakei erlaubt wären und er diese als Souvenirs dabei hätte. Die Gegenstände wurden sichergestellt und der Slowake leistete eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro für die zu erwartende Geldstrafe. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung konnte er seine Fahrt in die Slowakei fortsetzen.

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare