Polizei warnt vor dieser Masche

Ebay-Kleinanzeige: Schlierseerin tappt in miese Falle - über 500 Euro sind weg

+
Eine Schlierseerin tappt in die Falle bei Ebay-Kleinanzeigen. Die Polizei gibt einen wichtigen Hinweis.

Eine Schlierseerin tappt in eine fiese Falle bei Ebay Kleinanzeigen. Die Polizei gibt einen wichtigen Hinweis.

Schliersee - Gebrauchtes wie Neues kaufen und verkaufen, was man nicht mehr braucht. Ebay Kleinanzeigen ist für mehrere tausend Bayern zur wichtigen Austauschplattform geworden. Dennoch wird man immer wieder mit Betrugsmaschen konfrontiert. Auf eine solche ist laut Polizeiangaben nun eine 46-jährige Schlierseerin hereingefallen.

„Sie hatte ein iPhone erworben und bezahlte über 500 Euro wie vom Anbieter gewünscht, gutgläubig über PayPal mit der Zahlungsoption ‚Freunde und Familie‘“, berichtet die Polizei Miesbach.

Schliersee/Miesbach - Polizei warnt vor mieser Masche bei Ebay Kleinanzeigen

Die miese Masche, die bei Ebay Kleinanzeigen kursiert: Die Zahlungsempfänger haben meist bei PayPal ein unter falschem Namen eingerichtetes Konto und sobald das Geld gezahlt wurde, wird es an Dritte weitergeleitet, so die Beamten.

Lesen Sie auch: Mordverdacht gegen Arzt-Gattin in Tegernsee: Dramatische Details zum Tathergang

Auch PayPal selbst warnt vor der Zahlungsmethode „Freunde und Familie“. Diese sei zwar günstig, da weder für den Empfänger noch dem Geldversender zusätzliche Gebühren anfallen, allerdings bestehe der Nachteil, dass es von PayPal keinerlei Käuferschutz gibt, heißt es weiter.

Schliersee/Miesbach: Masche bei Ebay Kleinanzeigen - Polizei gibt wichtigen Hinweis

Polizei-Hinweis: Man sollte also, wie der Name der Zahlungsmethode auch offeriert, niemals Geld an Fremde senden. Das hat die 46-jährige Schlierseerin leider zu spät gemerkt.

Die Polizei warnt aktuell auch vor Betrügern, die bei Ebay Kleinanzeigen via PayPal Käufer mit einem Trick abzocken, wie nordbuzz*.de berichtet.

Auch dieses Ebay-Thema könnte Sie interessieren:

Ein neues Gesetz gegen den Umsatzsteuerbetrug im Internethandel zeigt Wirkung. Bis Freitag haben sich bereits 9194 Händler mit Sitz in der Volksrepublik China, einschließlich Hongkong, Taiwan und Macau, beim zuständigen Finanzamt Berlin-Neukölln steuerlich registrieren lassen. Das ergab eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Vor der Verschärfung waren es erst 430 Händler.

Jahrelang zahlten vor allem Unternehmen und Händler aus China beim Verkauf von Waren über Plattformen und Marktplätze wie Amazon oder Ebay keine Umsatzsteuer. Mit dem Gesetz haften nun die Betreiber der Marktplätze bei Steuerbetrug selbst für die Händler. Daher können die Händler dort nur noch Geschäfte machen, wenn sie steuerlich in Deutschland registriert sind. Das Ziel sind bis zu 500 Millionen Euro mehr an jährlichen Steuereinnahmen. Käufer zahlten bisher oft einen Preis mit Mehrwertsteuer, aber die Ware kam ohne Rechnung; die an den Fiskus abzuführende Umsatzsteuer des Händlers wurde nicht gezahlt.

Lesen Sie auch: Ebay-Kleinanzeigen: Vorsicht bei der Übergabe - Darauf sollten Sie achten oder Liebeskummer in Anzeige bei Ebay: Verkäufer wettert gegen die Ex

Auch interessant: Ebay Kleinanzeigen: 15-Jähriger bietet Münchner Mitschüler zum Verkauf an

Lesen Sie auch: Nach Streit auf Party: Plötzlich zückt 18-Jähriger Messer - und verletzt 17-Jährigen am Hals

eBay Kleinanzeigen: Polizei warnt vor riesiger Abzocke - fallen Sie nicht auf diese Masche rein

Ebay Kleinanzeigen: Die kuriosesten Angebote - einer will (Ex-)Freundin verscherbeln

Auch interessant auf Merkur.de*: Über dieses Fahrplan-Schild lachte ein ganzer Ort - jetzt haben die Verantwortlichen reagiert

mke

*nordbuzz.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos
Kurz vor Geburt von zwei Rehkitzen: Hund reißt trächtiges Reh - Jäger berichtet von unfassbaren Szenen
Kurz vor Geburt von zwei Rehkitzen: Hund reißt trächtiges Reh - Jäger berichtet von unfassbaren Szenen
BMW-Fahrer übersieht Stau-Ende: A8 gleicht einem Trümmerfeld
BMW-Fahrer übersieht Stau-Ende: A8 gleicht einem Trümmerfeld

Kommentare