Schlimmer Sturz: Bikerin reißt sich die Nase ab

Hohenschäftlarn - Beim Mountainbiken in den Wäldern um Hohenschäftlarn ist am Montag eine 40-jährige Frau aus Olching  schwer gestürzt. Trotz ihres Helms verliert sie einen Teil ihrer Nase.

Auf einem abschüssigen Schotterweg übersah sie eine Wurzel und stürzte mit dem Gesicht voran zu Boden. Dabei erlitt sie eine Teilamputation der Nase. Davor hatte auch der Helm sie nicht bewahren können.

Blutüberströmt schob sie ihr Rad – ein Checker Race Pig – trotzdem noch selbst zur Hauptstraße, wo sie einen Passanten um Hilfe bat. Sie wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare