1. tz
  2. München
  3. Region

„In den letzten 15 Jahren noch nie erlebt“: Münchner Parkverwalter fürchtet Ernteausfall bei Obstbäumen

Erstellt:

Von: Julian Limmer

Kommentare

Trockene Böden und Blätter wie im Herbst im Schlosspark Schleißheim.
Trockene Böden, Blätter wie im Herbst: Parkverwalter Alexander Bauer ist besorgt. © Oliver Bodmer

Die Blätter der Obstbäume im Schlosspark Schleißheim sehen aus wie im Herbst: gelb, orange und braun verfärbt. Parkverwalter Alexander Bauer fürchtet, dass die Ernte heuer ausfällt.

München - Rund 700 Obstbäume stehen im Schlosspark Schleißheim – teils sind es Arten, die andernorts bereits nahezu ausgestorben sind, seltene Apfel- und Zwetschgensorten. „Unsere historischen Obstbäume sind ein Schatz, den wir für die Nachwelt erhalten wollen“, sagt Alexander Bauer. Er befürchtet, dass dieser Schatz in Gefahr ist – die extreme Hitze macht den Bäumen diesen Sommer schwer zu schaffen.

München: Schlosspark Schleißheim kämpft mit Trockenheit

„So ausgeprägt habe ich das in den letzten 15 Jahren noch nie erlebt“, sagt Bauer. Nicht nur die heißen Tage, sondern auch der starke Wind sorge dafür, dass die Böden momentan besonders stark austrocknen. „Einzelne Sorten kommen besser, andere weniger gut mit der Hitze zurecht.“ Dabei war bereits der Frühling ungewöhnlich trocken – das erschwere die Situation. Für ein bisschen Entlastung hat der Regen der vergangenen Tage gesorgt. „Aber das ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.“

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Genauso wie die Bewässerung der Anlage: Schwere Pumpen fördern Wasser direkt aus dem Schlosskanal, mit Feuerwehrschläuchen und großen Wasserwagen werden die Bäume bewässert. Doch dadurch ließe sich die Trockenheit „nur schwer kompensieren“, erklärt der Parkverwalter.

Trockenheit: 80 Prozent der Ernte im Schlosspark auf der Kippe

Im Extremfall, wenn es weiter kaum regnen sollte, rechnet Bauer mit schlimmen Folgen: Dann könnten 80 Prozent der Obsternte bedroht sein. Und auch wenn es in den kommenden Wochen noch regnet: Mit Ernteeinbußen sei zu rechnen. Bauers Prognose: „Wenn es so weitergeht in den nächsten Jahren, werden weitere Herausforderungen auf uns zukommen.“

Der gesamte Schleißheimer Schlosspark ist in etwa so groß wie 110 Fußballfelder. Zu der Anlage gehören neben den Obstgärten unzählige weitere Laub- und Nadelbäume. Das Kanalsystem, das dem Areal ursprünglich das Flair der Niederlande verleihen sollte, verbindet das Schloss Schleißheim über eine Wasserstraße mit Dachau und dem Schloss Nymphenburg in der Landeshauptstadt München. Der Kanal diente als Transportweg.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare