Vom Zoll gestoppt

Schmuggler hat diese Zigaretten im Gepäck - und eine krude Story

+

München - Drei Tage Spanien-Urlaub, viel Gepäck und eine krude Geschichte, warum er ein Visum von der polnischen Botschaft hat, haben einen 30-jährigen Ukrainer verdächtig gemacht.

Im Koffer entdeckten die Zollbeamten am Freitagnachmittag 80 Stangen Zigaretten. Der Mann gab zu, dass das nicht seine erste Schmuggeltour war. 200 Euro bekommt er, wenn er Zigaretten von Moskau nach Westeuropa bringt. Die Bundespolizei annullierte sein Visum und beschlagnahmte die Zigaretten. Beim Schmuggel hatte er Glück: Weil er im Transitbereich war, hat er die Zigaretten nicht nach Deutschland eingeführt und bleibt straffrei.

tz

Neuer Service: Die wichtigsten Nachrichten der tz direkt per WhatsApp aufs Handy - so funktioniert's.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare