Schmutzwäsche-Fetischist richtet Chaos an

Zorneding - Dieser Einbruch gibt der Polizei und der betroffenen Familie Rätsel auf. Offensichtlich haben es die Sicherheitshüter hier mit einem Schmutzwäsche-Fetischisten zu tun. Die ganze Geschichte:

Der Einbruch ereignete sich am frühen Freitagnachmittag in Zorneding an der Ecke Birken-/Ringstraße. Die junge Mutter hatte mit ihren beiden Kindern das Haus um 17 Uhr verlassen. Als sie um 20 Uhr wieder zurückkam, stellte sie mit Schrecken fest, dass die Haustüre weit offen stand und im Haus Chaos angerichtet worden war.

Der unbekannte Einbrecher hatte in allen Räumen, außer den Kinderzimmern Kleidung, Schuhe und andere Gegenstände aus den Schränken und Schubläden gezogen und auf dem Boden verteilt. Sogar Schmutzwäsche wurde aus der Waschmaschine gezogen. Nicht nur diese Umstände machen den Einbruch kurios, sondern auch die Tatsache, dass alle, auch offen sichtbare Wertgegenstände zurückgelassen worden waren. Es fehlt merkwürdigerweise nur eine Ikea-Tragetasche mit Schmutzwäsche.

Wie der Einbrecher in das Haus kam und warum die Terrassentür geöffnet wurde konnte bisher noch nicht geklärt werden. Es fehlen jegliche Anzeichen, dass Fenster oder Türen aufgebrochen wurden.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. (0 81 21) 99 17 0.

Von Michael Acker

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare