Zahlreiche Behinderungen

Schneechaos auf der A95: Unfallserie im Berufsverkehr

1 von 6
Mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag auf der A 95 kurz vor der Rastanlage Höhenrain in Fahrtrichtung München.
2 von 6
Mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag auf der A 95 kurz vor der Rastanlage Höhenrain in Fahrtrichtung München.
3 von 6
Mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag auf der A 95 kurz vor der Rastanlage Höhenrain in Fahrtrichtung München.
4 von 6
Mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag auf der A 95 kurz vor der Rastanlage Höhenrain in Fahrtrichtung München.
5 von 6
Mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag auf der A 95 kurz vor der Rastanlage Höhenrain in Fahrtrichtung München.
6 von 6
Mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag auf der A 95 kurz vor der Rastanlage Höhenrain in Fahrtrichtung München.

Wolfratshausen - Nach mehreren Unfällen auf der Autobahn 95 ist es am späten Mittwochnachmittag im Berufsverkehr zu erheblichen Beeinträchtigungen gekommen.

Wolfratshausen - Wie die Polizei mitteilt, mussten die Fahrbahnen in Richtung München zwischen den Anschlussstellen Wolfratshausen und Schäftlarn gegen 16.30 Uhr kurzfristig komplett gesperrt werden. Es bildete sich schnell ein Rückstau von rund sechs Kilometern Länge. In der Folge reihte sich auch auf dem Wolfratshauser Autobahnzubringer Fahrzeug an Fahrzeug – wegen der Bergungsarbeiten sperrte die Polizei die Anschlussstelle Wolfratshausen gegen 17.30 Uhr. Zum genauen Unfallgeschehen konnte die Polizei am Abend noch keine konkreten Angaben machen. Nur so viel: Als es kurz vor der Autobahnrastanlage Höhenrain zu dem Serienunfall kam, herrschte dichtes Schneetreiben. Und: Die Unfallbeteiligten hatten offenbar Glück im Unglück. Laut ersten Erkenntnissen „ist nur eine Person leicht verletzt worden“. 

Auch interessant

Meistgesehen

Audi und Mini fahren frontal gegeneinander: Eine Schwerverletzte
Audi und Mini fahren frontal gegeneinander: Eine Schwerverletzte
Frontalunfall auf der B17 mit acht Schwerverletzten
Frontalunfall auf der B17 mit acht Schwerverletzten

Kommentare