Zu schnell unterwegs - Drei junge Menschen verletzt

Indersdorf - Ein mit drei jungen Insassen besetzter VW Golf war bei offenbar überhöhter Geschwindigkeit im Auslauf einer Rechtskurve außer Kontrolle geraten. Die drei wurden schwer verletzt.

Markt Indersdorf: Schwerer Unfall auf der Kreisstraße

Markt Indersdorf: Schwerer Unfall auf der Kreisstraße © Thomas Gaulke
Markt Indersdorf: Schwerer Unfall auf der Kreisstraße © Thomas Gaulke
Markt Indersdorf: Schwerer Unfall auf der Kreisstraße © Thomas Gaulke

In Fahrtrichtung Indersdorf kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Der Aufprall war so gewaltig, dass Motor, Motorhaube, Getriebe, Frontspoiler, Kühler sowie das rechte Vorderrad bis zu 50 Meter weit in den angrenzenden Acker geschleudert wurden. Die drei Insassen - einer wurde angeblich durch das Heckfenster hinausgeschleudert - erlitten schwere Verletzungen und kamen mit Rettungswagen und einem Hubschrauber in Krankenhäuser. Sie waren angeblich von der nur zwei Kilometer entfernten Schule für Heilberufe in Richtung Markt Indersdorf gestartet.

Laut Feuerwehr haben sich im Bereich der Unfallstelle in der Vergangenheit bereits mehrere tödliche Unfälle ereignet. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei Fahrbahnnässe wie heute auf 60 Km/h beschränkt.

Rubriklistenbild: © Thomas Gaulke

Auch interessant

Meistgelesen

Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Während Corona-Krise: Thai-Kini residiert samt Hofstaat in Garmischer Luxushotel - Behörde genehmigt Ausnahme
Während Corona-Krise: Thai-Kini residiert samt Hofstaat in Garmischer Luxushotel - Behörde genehmigt Ausnahme

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion