Rettungshubschrauber im Einsatz

Schock in Wolfratshausen: Mann lenkt sein Auto in Friseursalon und erfasst dabei ein Kind

+
Endstation Friseursalon: Hier stoppte ein Schaufenster die Irrfahrt des Mannes in Wolfratshausen-Waldram.

Ein Schock-Unfall für Angehörige und Retter ereignete sich am Samstagabend in Wolfratshausen. Ein Autofahrer gab plötzlich Gas, erfasste einen spielenden Bub (4) und raste in einen Friseursalon.

Wolfratshausen - Der schockierende Unfall ereignete sich im Ortsteil Waldram in Wolfratshausen am Samstagabend gegen 18.20 Uhr. Ein 44-jähriger Wolfratshauser fuhr mit seinem Citroen C4 die Faulhaberstraße entlang. Passanten fiel die ungewöhnliche Fahrweise des Mannes bereits auf.

Auf Höhe der Hausnummer 6 passierte es dann. Der Wolfratshauser beschleunigte plötzlich und unvermittelt und raste auf einen Garten zu, wo ein vierjähriger Bub mit seiner neunjährigen Schwester spielte. Das Mädchen konnte sich noch retten. Der Bub wurde laut der Polizei Wolfratshausen frontal erfasst und auf die Motorhaube geschleudert. 

Schock-Unfall in Wolfratshausen: Mann rast weiter und durchbricht Schaufenster

Der Fahrer bremste dabei nicht ab. Im Gegenteil: Das Auto beschleunigte weiter und raste über einen Hof auf einen Friseursalon zu - und durchbrach die Ladenscheibe. Der Bub wurde beim Aufprall laut Polizei gegen die Scheibe des Salons geschleudert.

Erst im Laden kam das Auto zum Stehen. Die anrückenden Retter von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst vermuteten das Schlimmste und alarmierten einen Rettungshubschrauber. Der landete auf einer nahegelegenen Wiese und brachte den Vierjährigen ins Kinderklinikum in München-Schwabing.

Dort konnten die Ärzte Entwarnung geben: Wie durch ein Wunder trug der Bub keine lebensbedrohlichen Verletzungen davon. Die Polizei spricht von schweren bis mittelschweren Verletzungen.

Nach Schock-Unfall in Wolfratshausen: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

Die Beamten führten derweil am Unfallort eine Alkoholkontrolle bei dem Fahrer durch. Ergebnis: rund 0,9 Promille beim Soforttest. Das Ergebnis des Bluttests vom Krankenhaus Wolfratshausen steht noch aus.

Die Polizei stellte den Führerschein des 44-Jährigen sicher und ermittelt gegen den Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Zusammenhang mit fahrlässiger Körperverletzung.

Den Gesamtschaden an Friseursalon und Auto beziffert die Polizei auf rund 50.000 Euro.

kmm

Alle News und Geschichten aus Wolfratshausen und Umgebung lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Gefahr bei Verzehr: Münchner Metzgerei ruft beliebte Würste zurück
Gefahr bei Verzehr: Münchner Metzgerei ruft beliebte Würste zurück
Sonnenwetter und Gleisarbeiten: BOB warnt vor Chaos-Betrieb am Wochenende - und appelliert an Gäste
Sonnenwetter und Gleisarbeiten: BOB warnt vor Chaos-Betrieb am Wochenende - und appelliert an Gäste

Kommentare