Diese Maschine aus Houston musste umkehren

Schock für Passagiere bei Flug nach München

+

Houston - Dramatische Minuten erlebten die Passagiere des Flugs 102 von Houston nach München. Plötzlich rauchte es aus der Turbine und die Maschine musste umkehren.

Kurz nach dem Abheben am Sonntagabend erlebten die Passagiere des Flugs 102 von Houston nach München dramatische Minuten. Ein Vogel wurde in die Turbine eingezogen. "Es gab einen lauten Knall, die Maschine vibrierte stark“, berichtete Passagierin Denise Cooper später, als der Jet mit 184 Personen an Bord nach einer Notlandung auf den George-Bush-Airport zurückgekehrt war.

„Der Pilot hat uns gleich informiert“, sagte Cooper, die angab, dass die Fluggäste an Bord durch den Vorfall unruhig geworden seien. „Er hat uns die möglichen Ursachen erklärt und versucht uns zu beruhigen, dass der starke Benzingeruch, nichts mit dem Vogeleinschlag zu tun habe. Vielmehr müsse die vollgetankte Maschine erst noch einen Teil ihres Treibstoffes in der Luft ablassen.

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserem Partnerportal Merkur.de.

ds

Auch interessant

Meistgelesen

Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
Toter am Starnberger See: Todesfalle Allmannshauser Steilwand
Toter am Starnberger See: Todesfalle Allmannshauser Steilwand
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching

Kommentare