Schon wieder! Tankstellen-Überfall in Achering

+
Schauplatz eines Überfalls war erneut die Tankstelle in Achering. Seit 1999 wurde sie viermal überfallen.

Freising - "Ich bin so froh, dass meinem Angestellten nicht mehr passiert ist“: Can Zorba (30) ist geschockt. Die Acheringer Total-Tankstelle, die er nun knapp zwei Jahre als Pächter führt, wurde am Montag kurz vor 22 Uhr von einem maskierten Täter überfallen. Der Räuber erpresste vom 27-jährigen Angestellten rund 300 Euro und verletzte ihn - bevor er flüchtete - mit dem Kassenschub am Kopf.

Die Tankstelle an der B 11, das weiß auch Zorba, übt seit Jahren eine fatale Anziehungskraft auf Räuber aus. Bereits dreimal wurde sie in der Vergangenheit überfallen: 1999, 2003 und 2008 machten sich Täter über Tresor oder Kasse her, bedrohten oder - wie im Mai 2008 - fesselten gar die Angestellten.

Montagabend war es wieder soweit: Ein Unbekannter stürmte gegen 21.45 Uhr mit vorgehaltener Pistole in den Kassenraum und forderte das Bargeld. Der Unbekannte hatte den Abend und den Zeitpunkt abgewartet, als der 27-jährige Angestellte die Tagesabrechnung machen wollte. Da riss der vermummte Mann die Tür zum Kassenraum auf, richtete die Waffe auf den Angestellten und forderte die Herausgabe sämtlicher Einnahmen.

Nachdem der geschockte 27-Jährige dem Täter aus der Kasse rund 300 Euro in Scheinen ausgehändigt hatte, forderte der Mann noch mehr Geld. Daraufhin nahm der Tankstellenangestellte den gesamten Einschub aus der Kassenlade. Dem Unbekannten war das wohl zu wenig: Aufgebracht warf er den schweren Einsatz in Richtung Kassier und traf ihn dabei am Kopf. Der 27-Jährige erlitt dabei eine Kopfplatzwunde. Nach der brutalen Attacke verschwand der Räuber zu Fuß in Richtung Mintraching.

Der mitgenommene Tankwart verständigte sofort die Polizei, die eine Großfahndung auslöste, die erfolglos abgebrochen wurde. Der Kassier kam später ins Klinikum, wo man ihn ambulant behandelte. „Er ist schon wiedere auf dem Weg der Besserung“, berichtete Zorba gestern Nachmittag. Und er lobte seinen Angestellten: „Er hat absolut richtig gehandelt, als er das Geld herausgab und den Dieb nicht weiter reizte.“

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Er ist etwa 1,70 Meter groß und trug eine graue Kapuzenjacke mit Tarnmuster sowie schwarze Adidas-Hose mit weißen Streifen. Er war mit einer schwarzen Skimaske vermummt und sprach deutsch ohne Akzent. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Erding unter Tel. (0 81 22) 96 80 entgegen.

Pächter Zorba will jetzt zur Sicherheit den Kassenraum auch abends doppelt besetzen: „Und ich werde weiter Schulungen für mein Personal halten. Die richtige Reaktion des Personals bei einem Überfall, das hat man jetzt wieder gesehen, ist sehr wichtig, damit nichts Schlimmeres passiert.“

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung

Kommentare