Frau von Schlauch erschlagen - Ein Augenzeuge berichtet

+
Dennis Höller hat das Unglück mitangesehen.

Fürstenfeldbruck – Beispielloser Unglücksfall am Bahnhof in Fürstenfeldbruck: Ein von einem Zug hochgewirbelter Schlauch traf eine Frau am Kopf und verletzte sie schwerst. Kurz darauf starb sie im Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen lag der Schlauch wegen Reinigungsarbeiten auf dem Bahnsteig. Ein leerer Reisezug, der am Dienstag in der Früh um 8.12 Uhr durch den Bahnhof fuhr, wirbelte den Schlauch auf. Die Frau, die offenbar auf die S-Bahn Richtung München wartete, wurde am Kopf getroffen und stürzte hart auf den Bahnsteig. Um sie zu bergen, wurde der Bahnbetrieb auf zwei Gleisen unterbrochen.

Die Feuerwehr half, die Frau über die Gleise zum Rettungswagen zu bringen. Um 10 Uhr jedoch erlag die Frau ihren Verletzungen im Krankenhaus.

Der Schlauch gehörte offenbar zu einem Dampfstrahler, mit dem die Treppen an der Unterführung zum Bahnsteig gesäubert werden sollten. Rund eine Stunde  später wurde der Zugbetrieb wieder aufgenommen.

Dennis Höller hat das schreckliche Drama am Bahnhof gesehen. Er verbschiedete an der Tür seines Reisebüros im Bahnhofsgebäude gerade einen Kunden. Für Höller gab es im ersten Moment nur eine Erklärung: „Ich dachte, das ist eine Filmszene; halt dass da gedreht wird.“

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat gegen einen Beschäftigten der Reinigungsfirma die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung aufgenommen. Die sachleitende Staatsanwaltschaft München II hat die Obduktion der Leiche beantragt. Sie wird im Laufe des Mittwochnachmittags durchgeführt.

st

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am  Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am  Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion