Schrecklicher Wildunfall

Reh schleudert durch die Luft in Auto: Frau (56) tot 

Wildunfall Langenpreising Frau tot
1 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.
Wildunfall Langenpreising Frau tot
2 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.
Wildunfall Langenpreising Frau tot
3 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.
Wildunfall Langenpreising Frau tot
4 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.
Wildunfall Langenpreising Frau tot
5 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.
Wildunfall Langenpreising Frau tot
6 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.
Wildunfall Langenpreising Frau tot
7 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.
Wildunfall Langenpreising Frau tot
8 von 9
Die Fahrerin ist nach dem Wildunfall in Langenpreising am Dienstag verstorben. Das Tier war durch ihre Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert worden.

Langenpreising - Bei einem schrecklichen Unfall mit zwei Autos und einem Reh ist eine 56-jährige Fahrerin gestorben. Das Tier wurde durch die Frontscheibe ins Wageninnere geschleudert.

Wie die Polizei berichtet, hat sich der tödliche Unfall bei Langenpreising am Dienstagabend folgendermaßen ereignet: Eine 49 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Nissan auf der Staatsstraße 2331 von Moosburg in Richtung Berglern/Erding. Nahe Zustorf, unweit der A92 München-Deggendorf, lief ihr ein Reh ins Auto. Das Tier wurde in die Luft geschleudert und traf mit voller Wucht die Frontscheibe des entgegenkommenden Chevrolets der 56-jährigen Moosburgerin. Das Reh landete im Wageninneren. Zeitgleich kam der Wagen von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Lebensgefährlich verletzt wurde die Frau im Wrack eingeklemmt. Sie starb in der Nacht auf Aschermittwoch.

Es ist der vierte tödliche Unfall innerhalb von wenigen Wochen in der Region Erding, wie merkur.de berichtet

Auch interessant

Meistgesehen

Valley atmet auf: 120-Kilo-Bombe erfolgreich entschärft 
Valley atmet auf: 120-Kilo-Bombe erfolgreich entschärft 
Brand im Mehrfamilienhaus: Feuerwehrmann verletzt
Brand im Mehrfamilienhaus: Feuerwehrmann verletzt
Angler entdeckt leblose Frau im Isar-Loisach-Kanal
Angler entdeckt leblose Frau im Isar-Loisach-Kanal
Flugzeug muss in Sauerlach notlanden: Bilder
Flugzeug muss in Sauerlach notlanden: Bilder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion