Berufsschüler spießt Mercedes auf

Mit vereinten Kräften holen die Einsatzkräfte den Mercedes von den Betonblöcken.

Fürstenfeldbruck - Zwei Steinblöcke und ein Wasserabflussrohr hat ein Mercedesfahrer am Montagvormittag gerammt - und das direkt an der Fürstenfeldbrucker Berufsschule.

Der 18-jährige Fahrer bog vom Stockmeierweg nach rechts in die Hans-Sachs-Straße ein und streifte dabei einen am Rand geparkten Peugeot. Der dunkelblaue Mercedes geriet ins Schlingern, drehte sich einmal um seine eigene Achse und rauschte in die massiven Steinblöcke, die direkt vor den Klassenzimmern der Berufsschule in den Boden eingelassen sind.

Die Bilder zum Unfall an der Berufsschule

Die Bilder zum Unfall an der Berufsschule

Das Fahrzeug hebelte beide Blöcke aus der Verankerung und sägte ein Wasserabflussrohr ab, das bis zum Dach gereicht hatte. Schließlich bockte sich der Mercedes selbst auf den Steinblöcken auf, was der Feuerwehr Fürstenfeldbruck die Bergung des Fahrzeugs erleichterte.

Der 18-Jährige Fahrer, ein Schüler der Berufsschule, blieb unverletzt. Seine zwei Beifahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare