Einsatz am Sonntagabend

Schüsse am Karlsfelder See: Besorgte Bürger rufen Polizei zu Hilfe

Weil sie Schüsse gehört hatten, schlugen am Sonntagabend mehrere Bürger in Karlsfeld Alarm. Die Polizei rückte mit mehreren Fahrzeugen aus. Der Fall entpuppte sich bald als weniger dramatisch als befürchtet.

Karlsfeld - Der Tatort am Karlsfelder See war schnell ermittelt. Wie ein Polizeisprecher am Sonntagabend auf Nachfrage unserer Redaktion berichtete, hatten dort offensichtlich ein oder mehrere Täter Schüsse abgegeben, allerdings aus einer Schreckschusspistole. Die Einsatzkräfte fanden am Ort des Geschehens, einem Parkplatz am Karlsfelder See, leere Hülsen von Schreckschuss-Munition, so die Polizei.

Wer für die Schießerei verantwortlich ist, bleibt zunächst unklar. Mutmaßliche Täter wurden bei Eintreffen der Beamten nicht mehr angetroffen. Die Ermittlungen der Polizei in dem Fall dauern an.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei
Die Weilheimer haben die Nase voll von München
Die Weilheimer haben die Nase voll von München

Kommentare