Aus für deutschen Reisekonzern Thomas Cook

Aus für deutschen Reisekonzern Thomas Cook

Auf Gaspedal zusammengesackt

Schwächeanfall hinterm Steuer: Radlerin erfasst

+
Der Schwächeanfall einer 78 Jahre alten Autofahrerin aus dem Nordlandkreis löste am Samstagnachmittag eine Kettenreaktion aus. Der Unfall forderte zwei Verletzte und rund 28 000 Euro Sachschaden.

Wolfratshausen - Eine 53 Jahre alte Fahrradfahrerin ist am Samstagnachmittag auf der Sauerlacher Straße frontal von einem Pkw erfasst worden, nachdem die Autofahrerin eine Schwächeanfall erlitten hatte.

Die Wolfratshauserin wurde auf die Motorhaube des Wagens geschleudert, anschließend stürzte sie laut Polizei auf die Straße und blieb mit gebrochenem Bein liegen.

Unfallverursacherin war eine 78-Jährige aus dem Nordlandkreis. Sie hatte ihren A-Klasse-Mercedes im Kreuzungsbereich Am Floßkanal/Sauerlacher Straße hinter der vor einer roten Ampel wartenden Fahrradfahrerin gestoppt. Plötzlich erlitt die Mercedes-Fahrerin einen Schwächeanfall, „sackte hinterm Steuer zusammen und kam dabei auf das Gaspedal“, berichtet Hauptkommissar Ingo Wagner. Der Pkw beschleunigte und erfasste die Radfahrerin, die dadurch schwere Verletzungen erlitt.

Der Mercedes fuhr unkontrolliert über die Sauerlacher Straße und geriet auf einen angrenzenden privaten Parkplatz. Dort streifte der Wagen zunächst einen abgestellten Pkw und rammte dann mit großer Wucht ein geparktes Wohnmobil, das gegen eine Hauswand gedrückt wurde.

Die Unfallverursacherin erlitt bei den Kollisionen laut Wagner diverse Prellungen und Hautabschürfungen. Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes brachten die 78-Jährige und die Fahrradfahrerin zur stationären Behandlung in die Wolfratshauser Kreisklinik. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 28 000 Euro.

Zur Bindung und Beseitigung von ausgelaufenem Kraftstoff sowie zur Bergung der drei beteiligten Unfallfahrzeuge setzte die Freiwillige Feuerwehr Wolfratshausen 14 Kräfte ein. (cce)

Auch interessant

Meistgelesen

Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte plötzlich ganz anders aus
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte plötzlich ganz anders aus
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker wütend
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker wütend
Feuerwehr sperrt Straße für Kinder - Autofahrer beschimpfen Einsatzkräfte wüst und bestehlen sie
Feuerwehr sperrt Straße für Kinder - Autofahrer beschimpfen Einsatzkräfte wüst und bestehlen sie
Föhnsturm machte Bettinas Lebenswerk kaputt - aber dann passierte ein kleines Wunder
Föhnsturm machte Bettinas Lebenswerk kaputt - aber dann passierte ein kleines Wunder

Kommentare