Tierschutzverein bittet um Hilfe

Schwer verletzter Welpe in Dornach gefunden

+
Die junge Hündin hat mehrere Knochenbrüche und ist völlig abgemagert.

Wer kann Hinweise zu diesem süßen Labrador-Welpen geben? Die Hündin wurde am Mittwoch schwer verletzt in Dornach gefunden. 

Wer tut so etwas? Der unbekannte Täter hat der jungen Hundedame im Bereich der Hinterläufe unzählige Knochen gebrochen. Ein brutaler Wutausbruch? Eher nicht, glaubt Judith Brettmeister vom Tierheim München. Die Brüche seien zum Teil schon einige Tage alt. Der misshandelte Golden-Retriever-Welpe wurde am Mittwoch in Dornach von zwei Frauen aufgefunden und sofort ins Tierheim gebracht. „Wir müssen herausfinden, was diesem Hund Schreckliches widerfahren ist“, sagt Eveline Kosenbach vom Tierheim München.

Die Hündin ist gerade einmal vier Monate alt. Sie hat weder einen Chip noch eine Tätowierung. Im Tierheim kümmert man sich nun um das Tier. „Die Kleine ist sehr abgemagert und schwer traumatisiert“, sagt Kosenbach. Mittlerweile esse die Hündin wenigstens wieder. Wie ein Welpe verhalte sie sich aber nicht. „Die tollen normalweise umher“, sagt Kosenbach. „Unsere arme Hündin liegt still in ihrem Körbchen.“

Kosenbach leitet seit 20 Jahren die Vermisstenstelle im Tierheim und hat sonst meist mit verschwundenen Tieren zu tun. Diesmal sucht sie die Täter. „Ich glaube eher nicht an einen Unfall. Für manche Menschen ist ein Hund eben nur ein gefühlloses Tier – mit dem man machen kann, was man will.“ Der Täter müsse gefasst werden. „Damit sich so etwas nicht immer wieder wiederholt!“

Kosenbach glaubt, dass jemand in Dornach etwas bemerkt haben muss. „Das ist eine kleine Gemeinde, da kennt man sich.“ Und tatsächlich: Die Frauen, die den verletzten Welpen gefunden haben, haben angeblich kurz vor ihrem Fund einen fremden Mann beobachtet. Kosenbach hofft nun auf weitere sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Hinweise geben? Wer hat etwas gesehen? Wem ist am Mittwoch etwas Außergewöhnliches aufgefallen rund um den Brunnenweg in Dornach – oder auch schon früher?

„Bitte melden Sie sich“, sagt Eveline Kosenbach. „Gerne auch anonym.“ Jeder Hinweis könne den Täter überführen.

Wer kann Hinweise zu dieser Hündin geben? Wem ist am 8. März oder auch schon vorher im Bereich des Brunnenwegs etwas aufgefallen, das helfen kann, diesen Fall aufzuklären. Wer etwas weiß, kann sich - auch anonym - bei Eveline Kosenbach von der Vermisstenstelle des Tierschutzvereins melden, Tel. 089/921 000 22 oder Tel. 0157/321 79 352. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching
Firma will Gülle-Cabrio gratis reinigen - Besitzer lehnt überraschend ab
Firma will Gülle-Cabrio gratis reinigen - Besitzer lehnt überraschend ab

Kommentare