Stauende übersehen

Schwerer Lkw-Unfall Höhe Holzkirchen - Fahrer (28) schwer verletzt

Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
1 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
2 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
3 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
4 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
5 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
6 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
7 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.
8 von 9
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A8 Höhe Holzkirchen ereignet. Die Bilder des Großeinsatzes.

Auf der A8 bei Holzkirchen hatte sich kurz vor 8 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Ein Lkw-Fahrer (28) hatte ein Stauende übersehen - mit schlimmen Folgen. Alle Infos in unserem Newsticker.

11.45 Uhr: Die Autobahnpolizei Holzkirchen berichtet:

Am Stauende bei KM 23 musste der 66-Jährige Fahrer des Sattelzuges aus Ebersdorf, sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Der nachfolgende 28-jährige rumänische Fahrer eines 12-Tonnen-Lkw aus München erkannte die Situation zu spät. Trotz einer eingeleiteten Vollbremsung und des Versuchs nach rechts auszuweichen stieß er heftig mit der linken Seite der Fahrerkabine gegen das Heck des vor ihm stehenden Sattelzuges.

Der Fahrer des Lkw wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die alarmierte Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Im Anschluss wurde er schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Während der Sattelzug am Heck nur leicht beschädigt wurde, entstand am Führerhaus des 12-Tonners erheblicher Sachschaden.

Auf Grund der Bergungsarbeiten und der Landung des Rettungshubschraubers war die Autobahn für ca. 30 Minuten in Richtung Salzburg voll gesperrt. Es staute sich auf ca. 10 Kilometern zurück bis zum Autobahnkreuz München-Süd. Am Unfallort war ein Großaufgebot der Feuerwehren aus Holzkirchen, Föching, Otterfing, Brunnthal und Sauerlach sowie insgesamt 5 Rettungswägen.

11.25 Uhr: Die ursprüngliche Ursache für den Stau war übrigens ein anderer Unfall auf der B318 kurz nach der Holzkirchner Abfahrt von der A8. Dort sind gegen 6.30 Uhr zwei Pkw zusammengekracht. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Die Föchinger Feuerwehr übernahm bereits dort die Sicherung und Räumung der Unfallstelle mit insgesamt 15 Mann im Einsatz. Auf dem Heimweg erreichte sie dann die Alarmierung zu dem schweren Unfall auf der A8.

Die Polizei beschreibt den Unfallhergang jenes ersten Unfalls so: 

„Am Donnerstagmorgen gegen 06:30 Uhr ereignete sich direkt auf der B318, an der Autobahnkreuzung, ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die 23-jährige Unfallverursacherin wollte von der B318 nach links in Richtung Föching abbiegen. Hierbei übersah sie einen 21-jährigen Waakirchner, der mit seinem Golf von der Autobahn in Richtung Holzkirchen unterwegs war und ihr entgegen kam. Durch den Zusammenstoß im Kreuzungsbereich wurden beide Unfallbeteiligten leicht verletzt. Die Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Aufgrund der Unfallaufnahme und der auslaufenden Betriebsstoffe musste die Kreuzung für die Reinigung für ca. 2 Stunden teilweise gesperrt werden. Die freiwillige Feuerwehr Föching war mit 12 Kräften an der Unfallörtlichkeit und regelte den Verkehr.“

11.16 Uhr: Von der Feuerwehr waren insgesamt 55 Mann im Einsatz, außerdem die Landkreisführung mit Kreisbrandrat Anton Riblinger. Die Befreiung des Unfallfahrers aus dem Lkw-Wrack hat laut Einsatzleiter und Otterfinger Kommandant Franz Huber rund 20 Minuten gedauert. „Alle Einsatzkräfte haben eine sehr gute Arbeit geleistet.“ Die Feuerwehrler beseitigten danach die Trümmer und Glassplitter von zwei Fahrbahnen, damit diese wieder freigegeben werden konnten. Die restlichen Aufräumarbeiten übernahm die Autobahnmeisterei Holzkirchen.

11.05 Uhr: Der Lkw-Fahrer, der aus dem Wrack befreit werden musste, ist laut Autobahnpolizei Holzkirchen schwer verletzt per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden. In Kürze folgen weitere Informationen der Polizei. Wegen mehrerer Folgeunfälle entspannt sich der Stau nur langsam.

Update, 10.33 Uhr

Neben zahlreichen Rettungskräften inklusive RTW, BRK-Schnelleinsatzgruppe Tegernseer Tal und einem Rettungshubschrauber waren die Feuerwehren Otterfing, Holzkirchen, Föching, Hofolding und Sauerlach im Einsatz. Der Fahrer musste aus dem eingeklemmten Fahrzeug befreit werden. Dafür war die Autobahn über eine Stunde gesperrt, was einen riesigen Rückstau im Berufsverkehr nach sich zog. Der Fahrer des komplett beschädigten Lkw ist dem Vernehmen nach verletzt. Er wurde wohl mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Aufräumarbeiten haben sich dann auch noch bis nach 10 Uhr hingezogen. Inzwischen ist die Autobahn wieder frei. Der Rückstau löst sich allerdings nur langsam auf.

Update, 10.15 Uhr

Die Autobahn ist inzwischen wieder freigegeben. Der Stau entspannt sich aber nur langsam und reicht immer noch bis zum Kreuz München-Süd zurück.

Erstmeldung, 9.10 Uhr

Holzkirchen - Die Polizei Holzkirchen berichtet: Am heutigen Morgen, gegen 07:47 Uhr kam es auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg kurz vor der Rastanlage Holzkirchen-Süd zu einem Auffahrunfall mit zwei Lkw. Auf Grund eines Verkehrsunfalls auf der B318 im Bereich der Anschlussstelle Holzkirchen staute es sich bis auf die A8 zurück. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr am dortigen Stauende ein Lkw auf den vorrausfahrenden Sattelzug auf.

Der Fahrer des Lkw wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wird derzeit durch ein Großaufgebot an Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit. Wegen der Rettungsarbeiten und der Landung des Rettungshubschraubers ist derzeit die Autobahn in Richtung Salzburg total gesperrt. Es staut sich derzeit auf einer Länge von ca. 10 km. Bei näheren Informationen zum Unfallhergang wird nachberichtet.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Radfahrerin stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw
Radfahrerin stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw
FTO: Opel gerät in Gegenverkehr
FTO: Opel gerät in Gegenverkehr
Tödlicher Unfall bei Brunnthal - Frau überfahren 
Tödlicher Unfall bei Brunnthal - Frau überfahren 

Kommentare