LKA im Einsatz: Verdächtiges Auto in Berlin entdeckt

LKA im Einsatz: Verdächtiges Auto in Berlin entdeckt

Täter auf der Flucht

Bewaffneter Raubüberfall in Oberföhring

München - Ein 44 Jahre alter Kellner wurde in der Nacht zum Sonntag Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls in Oberföhring. Der Täter ist noch immer auf der Flucht.

Gegen 03.00 Uhr morgens fuhr ein 44-jähriger Kellner in der Nacht zum Sonntag mit seinem Bruder (47) in einem Taxi von der Arbeit nach Hause. Am Anwesen in der Silvanastraße angekommen, gingen sie durch eine kleine Hecke zur Haustüre, als plötzlich ein Unbekannter vor ihnen auftauchte. In einem Abstand von circa vier Metern richtete der Unbekannte laut Polizeiangaben eine schwarze Pistole auf den 44-Jährigen. Er forderte den Kellner auf, ihm seinen Bedienungsgeldbeutel auszuhändigen.

In der Zwischenzeit gelang es dem 47-Jährigen zur Wohnung seines Bruders zu gehen, wo ihm dessen Ehefrau öffnete. Von dort aus alarmierte er die Polizei. Währenddessen flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. 

Täterbeschreibung: 1. Täter, männlich, ca. 170 cm, ca. 25 Jahre, schlank, athletisch, helle aufstehende Haare, sprach hochdeutsch, bekleidet mit einem grauen Kapuzenpulli, war mit einem rot-weiß-karierten Dreieckstuch maskiert, dunkle Hose 2. Täter: männlich, ca. 170 cm, ca. 30 Jahre, kräftig, dunkle kurze Haare, trug eine schwarze Jacke

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der -Straße- oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

vh

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare