Münchnerin (47) kommt mit Hubschrauber in Klinik

Schwerer Rodelunfall am Wallberg

+
Auf der Rodelbahn am Wallberg kam es am Sonntagvormittag zu einem schweren Unfall. Der Verursacher gab an, dass er wegen der vereisten Strecke nicht mehr habe bremsen können.

Rottach-Egern - Am Wallberg in Rottach-Egern kam es am Sonntagvormittag zu einem schweren Rodelunfall. Eine Münchnerin (47) kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus.

Die Kollision ereignete sich am Sonntag gegen 11.50 Uhr. Nach Angaben der Polizei blieb eine 47-jährige Rodlerin aus München auf der Strecke am Wallberg stehen, da ihr vorausfahrender Sohn gestürzt war. 

Ein nachfolgender Rodler (54), ebenfalls aus München, konnte nach eigener Aussage aufgrund der vereisten Strecke nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder bremsen und stieß mit der Frau zusammen. Die 47-Jährige stürzte und zog sich mehrere Brüche und Prellungen zu. Sie kam mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau.

gra

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare