Münchnerin (47) kommt mit Hubschrauber in Klinik

Schwerer Rodelunfall am Wallberg

+
Auf der Rodelbahn am Wallberg kam es am Sonntagvormittag zu einem schweren Unfall. Der Verursacher gab an, dass er wegen der vereisten Strecke nicht mehr habe bremsen können.

Rottach-Egern - Am Wallberg in Rottach-Egern kam es am Sonntagvormittag zu einem schweren Rodelunfall. Eine Münchnerin (47) kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus.

Die Kollision ereignete sich am Sonntag gegen 11.50 Uhr. Nach Angaben der Polizei blieb eine 47-jährige Rodlerin aus München auf der Strecke am Wallberg stehen, da ihr vorausfahrender Sohn gestürzt war. 

Ein nachfolgender Rodler (54), ebenfalls aus München, konnte nach eigener Aussage aufgrund der vereisten Strecke nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder bremsen und stieß mit der Frau zusammen. Die 47-Jährige stürzte und zog sich mehrere Brüche und Prellungen zu. Sie kam mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau.

gra

Auch interessant

Meistgelesen

Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst

Kommentare