Zwischen Grafrath und Schöngeising

Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt

+
Die Feuerwehr musste die 19-Jährige aus dem Wrack ihres Wagens befreien.

Bei einem schweren Unfall am Montag in einem Waldstück zwischen Grafrath und Schöngeising sind zwei Autofahrerinnen mittelschwer bis schwer verletzt worden. Die Bundesstraße war komplett gesperrt.

Grafrath  - Eine 50-Jährige aus Fürstenfeldbruck rammte mit ihrem Seat die Beifahrerseite des VW Polo einer 19-Jährigen mit voller Wucht. Die 19-Jährige war eigentlich in Richtung Fürstenfeldbruck unterwegs gewesen; als es zu dem Unfall kam, befand sich ihr Wagen aber auf der Fahrspur in Richtung Grafrath, auf der die 50-Jährige unterwegs war. Zwei Augenzeugen sowie die 50-Jährige berichteten hinterher der Polizei, dass die junge Frau ganz offenkundig auf der Bundesstraße hatte wenden wollen und sich deshalb mit ihrem Wagen auf der Gegenfahrspur befand. Die 50-Jährige konnte offenbar einfach nicht mehr ausweichen. Als Unfallverursacherin wird daher im Moment die 19-Jährige geführt. 

 Die junge Frau aus dem Westkreis wurde durch den Zusammenstoß in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht. Nach ersten Einschätzungen muss  - betrachtet man die Massivität des Zusammenstoßes - aber ein Schutzengel mit geflogen sein: Die Verletzungen der 19-Jährigen gelten als ernsthaft, aber nicht als dramatisch.

LesenswertTotales Bahn-Chaos - Pendler im Münchner Umland frustriert über Taxifahrer und falsche Infos

Der 50-Jährigen gelang es laut Polizei mit der Unterstützung von Ersthelfern, selbst aus ihrem Wagen zu kommen. Sie wurde ins Brucker Kreisklinikum gebracht und war für die Polizei ansprechbar.

Im Einsatz waren neben der Grafrather Feuerwehr die Feuerwehren aus Schöngeising und Kottgeisering mit rund 30 Mann, die Polizei, zwei Rettungswagen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber sowie ein Abschleppunternehmen. Die Feuerwehr Grafrath berichtete von langen Staus infolge des Unfalls.

Der VW Polo der 19-Jährigen hat nach Einschätzung der Polizei nur noch Schrottwert. Der Sachschaden am Seat wurde auf 6500 Euro geschätzt, was aber auch einem wirtschaftlichen Totalschaden gleichkommen dürfte. Die Bundesstraße war zwischen 8 und 10 Uhr  rund zwei Stunden komplett für den Verkehr gesperrt. 

st

Lesen Sie auch: 

Von Bergtour nicht zurückgekehrt: Eine 29-Jährige wird in Bayern vermisst

In München ist eine junge Frau von einem Unbekannten verfolgt und sexuell belästigt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Tödlicher Unfall: VW rast ungebremst in Traktor-Gespann - weiteres Auto kracht in Unfallstelle

Auto rammt blinde Frau: Zeuge brüllt flüchtenden Fahrer an - dann lässt er Verletzte liegen

84-Jähriger gibt in VW Golf plötzlich Gas - mit verheerenden Folgen für Sparkasse

Hagel überrascht Autofahrer: Seat Ibiza stellt sich quer - Mini-Fahrer kann nicht mehr bremsen

Bremen/A1: Gemüse-Lkw gerät in Baustelle außer Kontrolle - Portugiese verunglückt

Osnabrück/B68: Portugiese in Lkw will überholen - als BMW kommt, passiert das Unglück

Hamburg/Stade: Hyundai prallt gegen Baum - Polizei findet schreckliches Bild vor

Kiel: Spaziergang endet in Drama - Frau mit Hund sieht Flut nicht kommen

Oldenburg: Opel Zafira gerät außer Kontrolle - als er Baum "fällt", kommt es zum Drama

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizist schießt nach Messerattacke auf Angreifer - weitere Details bekannt
Polizist schießt nach Messerattacke auf Angreifer - weitere Details bekannt
Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm
Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm
Junger Mann aus Unterschleißheim wieder aufgetaucht
Junger Mann aus Unterschleißheim wieder aufgetaucht
Bürgermeister fährt mit BR durch Schneechaos - und macht etwas, das nicht sein dürfte
Bürgermeister fährt mit BR durch Schneechaos - und macht etwas, das nicht sein dürfte

Kommentare