Zufahrt zum Flughafen blockiert - Drei Verletzte

Schwerer Unfall auf der Erdinger Allee

Wer am Freitagnachmittag von Osten den Flughafen München erreichen wollte, musste sich in Geduld üben. Einmal mehr hatte sich auf der Erdinger Allee ein Unfall ereignet.

Flughafen München - Zwei Beteiligte wurden schwer, einer leicht verletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 20.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich laut Flughafenpolizei gegen 15 Uhr an einer neuralgischen und gefürchteten Stelle. Ein 36-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen wollte mit seinem Seat von der OMV-Tankstelle nach links in Richtung Airport abbiegen, übersah dabei jedoch einen Audi A1, der von einer 35-Jährigen aus Erding gesteuert wurde. Ein Ausweichmanöver des 36-Jährigen misslang. Der Verursacher wurde leicht verletzt, die Audi-Fahrerin und ihre Beifahrerin schwer. Letztere ist schwanger.

Die Verletzten wurden in die Kliniken Erding und Freising eingeliefert. Beide Wracks wurden von Abschleppern geborgen. Während der Bergung kam es zu beträchtlichen Behinderungen. An dieser Kreuzung ereignen sich immer wieder schwere Unfällen. Die Erdinger Allee ist die einzige Möglichkeit, über die Flughafentangente von Osten her den Moos-Airport zu erreichen,

Hans Moritz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.