Frontalzusammenstoß: Zwei Schwerverletzte

80-Jährige löst tragische Kettenreaktion aus

+
Der Wagen prallte gegen die Leitplanke.

Maisach - Zwei Schwer-, ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Unfalls am Sonntagmittag zwischen Bruck und Maisach. Schuld daran ist laut Polizeiangaben eine 80 Jahre alte Bruckerin.

Sie war um 12.40 Uhr mit ihrem Peugeot von der Frauenhoferstraße, vom Gewerbegebiet Hasenheide kommend, auf die Staatsstraße 2054 nach rechts eingebogen. Dabei übersah sie einen auf der Staatsstraße in Richtung Maisach fahrenden Opel Corsa.

Um einen Aufprall zu vermeiden, riss dessen 45 Jahre alte Fahrerin das Lenkrad nach links rüber und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Corsa frontal gegen einen in Richtung Fürstenfeldbruck fahrenden Mercedes A-Klasse.

Frontalzusammenstoß: Schwerer Unfall bei Maisach

Frontalzusammenstoß: Schwerer Unfall bei Maisach

Der Mercedes wurde nach rechts gegen eine Leitplanke geschleudert. Der 72 Jahre alte Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon, während seine 58 Jahre alte Beifahrerin (beide aus Schöngeising) aufgrund des Aufpralls gegen die Leitplanke schwere innere Verletzungen davontrug. Ein Hubschrauber brachte die Frau in eine Münchner Klinik. Die Corsa-Fahrerin musste aus ihrem vollkommen demolierten Auto von der Brucker Feuerwehr mittels Rettungsschere befreit werden. Die 45-Jährige erlitt mehrere Knochenbrüche. Sanitäter brachten sie in die Kreisklinik Fürstenfeldbruck.

Die 80 Jahre alte Unfallverursacherin blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand kein Schaden. Die Staatsanwalt ordnete ein Unfallgutachten an, die Fahrzeuge wurden daher sichergestellt. Die Staatsstraße musste bis 15.40 Uhr gesperrt werden.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare