Bundesstraße komplett gesperrt

Unfall auf der B13: Mann in Lebensgefahr

+
Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Autofahrer bei einem schweren Unfall am Montag gegen 13 Uhr auf der B13 zwischen Holzkirchen und Otterfing. Die Straße wird voraussichtlich bis 16 Uhr gesperrt sein.

Holzkirchen - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 53-jähriger Holzkirchner, der am Montag im Teufelsgraben mit seinem Mercedes gegen einen Kieslaster prallte. Die B 13 zwischen Holzkirchen und Otterfing war mehrere Stunden komplett gesperrt.

Das Unglück ereignete sich auf der Holzkirchner Seite des Teufelsgrabens, auf Höhe des Brotzeitstüberls. Wie die Polizei berichtet, wollte der Mercedesfahrer gegen 13.45 Uhr von der Seitenstraße in die B 13 einbiegen – vermutlich in Richtung Holzkirchen. Dabei übersah er einen auf der Bundesstraße in Richtung Otterfing fahrenden Kieslaster. Der Mercedes (A-Klasse) fuhr so knapp vor dem Lkw in die Bundesstraße ein, dass dem 35-jährigen Weyarner am Steuer des Lasters keine Zeit zum Ausweichen blieb. Der Lastwagen rammte den kleinen Mercedes auf dessen Fahrerseite und schleifte den Wagen etwa 20 Meter mit.

Die Wucht des Aufpralls fügte dem 53-Jährigen schwerste Verletzungen zu. Die Feuerwehren aus Holzkirchen und Otterfing rückten aus. „Der Fahrer war bewusstlos“, sagt Kreisbrandrat Anton Riblinger, der den Einsatz leitete, „wir mussten ihn möglichst schnell da rausholen.“ Mit Rettungsspreizer und Schere schnitten die Einsatzkräfte das Dach des Kleinwagens ab und hoben den 53-Jährigen auf einer „Schaufeltrage“ aus dem Wrack. Ein Rettungshubschrauber flog den Holzkirchner ins Schwabinger Krankenhaus. Laut Polizei schwebt er in Lebensgefahr.

Der Fahrer des Kieslasters erlitt einen Schock und ein Halswirbeltrauma; er wurde vorsorglich ins Krankenhaus Agatharied gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt rund 15 000 Euro. Auch der Lkw musste abgeschleppt werden.

Im Einsatz waren 39 Aktive der Feuerwehren aus Holzkirchen, Otterfing und Arget. Die Bundesstraße war von Otterfing (Reifen John) bis zum McDonald's-Kreisel mehrere Stunden gesperrt. Umgeleitet wurde über Föching. Die Polizei hatte einen Gutachter angefordert; erst als der die Unfallsituation aufgenommen hatte, konnte die Feuerwehr die Fahrbahn reinigen. Gegen 16.45 Uhr wurde die B 13 wieder freigegeben.

Andreas Höger

Bilder vom Unfallort

Schwerer Unfall auf der B13

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion