Schwerer Unfall auf neuer Umfahrung: Lkw kippt Böschung hinunter

Der Lkw kam nach dem Unfall ins Schlingern, sein Anhänger kippte die Böschung hinab. Foto: Stefan Rossmann

Ebersberg - Das war der erste schwere Unfall auf der neuen Ebersberger Süd-Umfahrung: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stieß ein Auto mit einem Lkw zusammen. So kam es zu dem Unglück:

Eine 28-jährige Frau aus dem Raum Ebersberg wollte um 1 Uhr mit einem Opel Astra von Grafing kommend auf die B 304 Richtung München einfahren. Dabei übersah sie nach Angaben der Ebersberger Polizei einen in Fahrtrichtung Wasserburg fahrenden Lkw mit Anhänger, der von einem 56-jährigen Fahrer aus Ulm gelenkt wurde. Der Lkw erfasste den Pkw und zerfetzte dabei den kompletten Frontbereich.

Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung 

Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann
Ebersberg: Schwerer Unfall auf der Südumfahrung © Stefan Rossmann

Dadurch kam der Lkw ins Schlingern, so dass sich dieser ca. 150 Meter nach der Einmündung quer stellte und schließlich umkippte. Der Lkw samt Anhänger schlitterte quer auf der Fahrbahn noch ca. 200 Meter weiter, bis dieser schließlich zum Stehen kam. Der Lkw-Anhänger durchschlug dabei noch die rechte Leitplanke der Fahrbahn und rutschte die Straßenböschung hinunter. Der Lkw und der Anhänger waren mit Metallwaren beladen.

Der Fahrer des Lkw konnte sich selber aus der Fahrerkabine befreien. Er wurde von einem Rettungswagen mit mittelschweren Kopfverletzungen in die Kreisklinik nach Ebersberg gebracht. Die Pkw-Fahrerin erlitt wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen. Sie wurde vorsorglich ebenfalls in die Kreisklinik nach Ebersberg eingeliefert.

Für die Bergung des Lkw mit Anhänger musste schweres Bergungsgerät aufgebracht werden. Die Feuerwehren von Ebersberg, Grafing, Nettelkofen und Egglburg, sowie das THW mussten hierbei bei eisiger Kälte kräftig zupacken. Die B 304 zwischen Reitgesing und Langwied war auch am Freitagmorgen noch komplett gesperrt.

Von Michael Acker

Auch interessant

Meistgelesen

Beliebtester Ausflugsgasthof am Tegernsee wegen Gefahrenlage dicht - Bürgermeister: „Katastrophe“
Beliebtester Ausflugsgasthof am Tegernsee wegen Gefahrenlage dicht - Bürgermeister: „Katastrophe“
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Sky verklagt Abonnent nach Kündigung: Kunde wehrt sich - und erhebt schwere Vorwürfe
Sky verklagt Abonnent nach Kündigung: Kunde wehrt sich - und erhebt schwere Vorwürfe
Schwerer Skiunfall in Zugspitz-Gebiet: Mann durchbricht Absperrung - er bleibt leblos neben Piste liegen
Schwerer Skiunfall in Zugspitz-Gebiet: Mann durchbricht Absperrung - er bleibt leblos neben Piste liegen

Kommentare