Schwerer Unfall in Oberpframmern

Oberpframmern - Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein 31-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag zwischen Oberpframmern und Schlag ereignet hatte.

Wie die Polizeiinspektion Ebersberg mitteilte, fuhr der aus Unterhaching stammende 31-jährige Mann gegen 16.30 Uhr mit seinem Smart von Oberpframmern in Richtung München. Zur gleichen Zeit war ein 42-Jähriger mit seinem Daimler Benz in Richtung Oberpframmern unterwegs. Auf Höhe des Waldstücks bei Schlag kam es zwischen den beiden Fahrzeugen im Gegenverkehr zum Zusammenstoß. Der Aufprall war so stark, dass der Smartfahrer, obwohl er angegurtet war, aus seinem Fahrzeug neben die Fahrbahn geschleudert wurde. Er wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Auch der andere, aus dem Landkreis Rosenheim stammende, Fahrer erlitt Verletzungen und musste ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von rund 30.000 Euro.

Schwerer Unfall in Oberpframmern 

Schwerer Unfall in Putzbrunn

Im Einsatz waren der Rettungsdienst und die Feuerwehren der Gemeinden Oberpframmern, Zorneding und Harthausen. Wegen der Falschmeldung, es sei noch eine zweite Person im Smart gewesen, suchten die Einsatzkräfte zwischen der Unfallstelle und Oberpframmern nach dem Beifahrer des 31-Jährigen. Es konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden und die Suche wurde eingestellt.

so

Rubriklistenbild: © Gaulke

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion