Schwerer Zusammenstoß bei Zustorf:

Feuerwehr muss Unfallopfer ausgraben

+
Im aufgeweichten Acker blieb der Unfallwagen neben der St. 2331 auf dem Dach liegen.

Zustorf - Nach dem tödlichen Fahrradunfall am vergangenen Donnerstag hat sich am Mittwoch auf der Staatsstraße 2331 bei Zustorf erneut ein schwerer Unfall ereignet.

Laut Polizei war eine 58-jährige Landshuterin zwischen der Rosenau und Moosburg unterwegs. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der VW Golf von der Fahrbahn ab. Der Wagen landete auf dem Dach im Acker. Die Einsatzkräfte mussten die eingeklemmte Frau zunächst ausgraben.

Ansprechbar, aber schwer verletzt wurde sie vom Rettungshubschrauber Christoph München in eine Klinik geflogen. Im Einsatz waren neben Polizei, Notarzt und BRK die Feuerwehren Zustorf, Langenpreising und Moosburg.

Schwerer Unfall: Feuerwehr muss Opfer ausgraben

ham

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion